SEITENBEREICHE


zur ifs Homepage.

ifs Pressemeldung

Röthis, 11. September 2006

ifs Bludenz: neue Schwerpunkte

Schulden bedeuten meist mehr als ein paar rote Zahlen auf dem Konto, im Extremfall können sie eine Beeinträchtigung der Lebensqualität zur Folge haben.

Der ständige Gedanke ans Geld, unbezahlte Rechnungen und Mahnungen, die ins Haus flattern, führen zu einer enorm psychischen Belastung. Der/Die Betroffene fühlt sich schuldig und unfähig sich selbst aus der misslichen Lage zu befreien. Doppelt schwierig wird es, wenn die Probleme zu lange ignoriert werden. Das Institut für Sozialdienste (ifs) bietet Anlaufstellen, wenn einem die Schulden über den Kopf wachsen.


Um ein flächendeckendes Schuldenberatungsangebot zu gewährleisten, gibt es seit März 2006 - neben Feldkirch und Bregenz - auch in Bludenz eine ifs Schuldenberatung. Ratsuchende können jeden Donnerstag von 9.00 bis 11.00 Uhr direkt vorbeischauen oder eine persönliche Terminvereinbarung treffen.

Diplomsozialarbeiterin Carla Rudigier, Leiterin der ifs Beratungsstelle Bludenz spricht von einer positiven Bilanz: Im ersten halben Jahr hat sich die Schuldenberatung sehr bewährt, zahlreiche Klienten haben sie genutzt und bereits positives Feedback geleistet.

Ratsuchende erhalten fachliche Informationen über den Umgang mit Geld, Haushaltführung und Schuldenprävention. Ziel ist es mit den Betroffenen gemeinsam, Lösungen für eine schuldenfreie Zukunft zu finden.

Eltern-Kinder Dialog

Ein weiterer Schwerpunkt setzt die Beratungsstelle Bludenz auf die Kinder- und Erziehungsberatung. Gerade in der Übergangsphase vom Kind zum Jugendlichen und vom Jugendlichen zum Erwachsenen gerät der junge Mensch in neue und schwierige Situationen. Sich selbst zurechtzufinden ist schon schwierig genug, treten dann noch Konflikte mit den Eltern auf, bedeutet dies zusätzlichen Stress. Genauso verhält es sich umgekehrt. Eltern müssen sich damit zurechtfinden, dass ihre Zöglinge erwachsen werden, auch wenn sie nicht immer ganz nachvollziehen können, was in den Köpfen der jungen Menschen vor sich geht. Bevor Familienstreit zu eskalieren droht, gibt es Hilfe an die man sich wenden kann.

Bei großen familiären Konflikten oder Krisen ist oftmals miteinander reden, einander zuhören ein erster Schritt , weiß Carla Rudigier. Wir wollen Familien Rahmenbedingungen schaffen um sich in Ruhe austauschen zu können und bieten Beratung und Unterstützung für Eltern und Kinder.

Beratungsangebot

Neben der Schulden- und Familienberatung gibt es ein breites Beratungsangebot in Bludenz. Durch den Umzug in das Innovationszentrum, Ende vergangenen Jahres, sind Beratungsstelle sowie ifs Dialog und ifs Okay, für Menschen mit Behinderung, unter einem Dach untergebracht. Die genauen Informationen und Beratungsangebote werden in einem umfassenden Folder diesen Herbst erscheinen.


Schriftgröße

Zurück zu Pressemeldungen 2006.

 
Fact-Box

ifs Beratungsstelle Bludenz
Leitung: DSA Carla Rudigier
Innovationszentrum BLUDENZ
Klarenbrunnstr. 12
6700 Bludenz

Tel: 05552/62303-0
» E-Mail.