SEITENBEREICHE


zur ifs Homepage.

ifs Geschichte

ifs Buch "Die Geschichte des ifs Vorarlberg"

Die bewegte Geschichte des ifs wurde gemeinsam vom Institut für Sozialdienste (ifs) und der Rheticus Gesellschaft, Univ. Prof. Dr. Gerhard Wanner, in einem Buch mit dem Titel "Die Geschichte des ifs Vorarlberg - Von der Bürgerinitiative zum sozialen Dienstleister" aufgearbeitet.

Dieses Buch steht Ihnen hier als PDF Dokument mit mehr als 150 Seiten zum Download zur Verfügung.

Klicken Sie dazu bitte mit der rechten Maustaste "speichern unter/"save as"  hier..


Ihre Meinunug - Forum

Sie können uns Kommentare, Nachrichten, Ergänzungen und Meinungen zum ifs Buch zukommen lassen. Klicken Sie dazu bitte hier..

 

Jahre | 1962 - 2002. | 2003. | 2004. | 2005. | 2006. | 2007. | 2008. | 2009. | 2010. | 2011. | 2012. | 2013. | 2014. | 2015. | 2016. | 2017. |




Das Institut für Sozialdienste kann auf eine Geschichte seit 1962 zurückblicken.


1962
November: Gründung der "Arbeitsgemeinschaft zur Betreuung der gefährdeten Jugend im Land Vorarlberg" - Vorgängerorganisation des heutigen ifs

Bei der Gründungsversammlung waren folgende Personen mit dabei:
Kaplan Emil Bonetti, Dr. Hermann Girardi, Oswald Lenz, Gerda Schelling, Dr. Herbert Tschofen, Hannelore Ulmer und Dr. Adolf Würbel.

Seit 1970 gibt es die erste Erziehungsberatungsstelle. In diesem Jahr wurde auch die erste Wohngemeinschaft für junge Mädchen gegründet.


1971
23. März: Gründung des Vereines "Institut für Sozialdienste - Private Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe, Erziehungsberatung, Eheberatung, Altenhilfe"

1. Präsident: DI Rudolf Ammann
1. Geschäftsführer: Sepp Büsel


1972
November: Erste "offene" Wohngemeinschaft für Mädchen in Bregenz


1973
Erste städtische Beratungsstelle des ifs in Bregenz, Römerstr. 35


1974
Starken Zulauf erhält die 1974 eingerichtete Familienplanungsstelle des ifs.


1975
Die Behindertenarbeit im Institut für Sozialdienste beginnt erstmals in diesem Jahr.

In diesem Jahr wurden auch die ersten Außenstellen des ifs in Feldkirch, 2 Jahre später in Bludenz und 1978 in Dornbirn begonnen.


1982
Die erste Krisenwohnung des ifs wird eröffnet.


1984
Beratungsstelle für Sachwalterschaft in Feldkirch gegründet


1985

1. Krisenwohnung in Feldkirch eröffnet


1987
Die sozialpädagogische Familienarbeit im Rahmen des ifs wird gestartet.


1988
Februar : ifs Schuldenberatungsstelle in Bregenz eröffnet (Bahnhofstr.)


1990
Beratungsstelle für behindertengerechtes Bauen und Wohnen in Dornbirn eröffnet
Juli: "Frauennotwohnung" in Dornbirn eröffnet


1992
Gründung des PRO-Team für Nahraum und Gemeinwesenentwicklung

April: Eröffnung des Jugendinformationszentrums "aha" in Dornbirn unter fachlicher Begleitung und Trägerschaft des ifs


1995
Mit Beginn 1995 wurde die Gemeinnützige Ges.m.b.H. "Institut für Sozialdienste" gegründet.

Alle bisherigen Dienstleistungen werden zukünftig von der Gemeinnützigen GmbH getätigt. Ebenfalls zu diesem Zeitpunkt werden 3 Fachgruppen ausgegliedert. Es sind dies die Fachgruppen ifs Familienarbeit und ifs Schuldenberatung, die in eine eigene gemeinnützige GmbH umgewandelt wurde. Die Fachgruppe "Sachwalterschaft und Patientenanwaltschaft" wird in einem eigenen Verein geführt.


1996
Gründung des Förderkreises "Netz für Kinder"


1997
Im April wird Dr. Stefan Allgäuer alleiniger Geschäftsführer.


1998
Ende 1998 wird die Fachgruppe "Berufliche und soziale Rehabilitation" in zwei neue Fachgruppen geteilt. Es sind dies: ifs Reha und ifs Dialog.


2000
Ab 1.1. 2000 ist die bisherige ifs Fachgruppe Reha eine selbständige, gemeinnützige Ges.m.b.H. geworden. Der erste Geschäftsführer ist Mag. Eugen Hartmann.

Im November 2000 bietet das ifs erstmals in Österreich allen Menschen in Krisen und Not eine kostenlose Internet-Beratung in Zusammenarbeit mit der Fa. Teleport an.


2001
Das Projekt "Schul-Sozialarbeit" wird im Jänner in den beiden Hauptschulen Bregenz - Rieden und Bregenz-Vorkloster erstmals in Vlbg. umgesetzt.


2002
In einer Zukunftstagung im November 2002 begeht der Verein ifs sein 40-jähriges Bestehen.


zum Seitenanfang springen

2003

 


Januar
Caritas, ifs, Lebenshilfe und ABF gründen eine eigene Firma mit dem Titel "eVORIS" um Menschen mit einer Behinderung noch besser auf dem Arbeitsmarkt zu integrieren.


Februar

Eröffnung der neuen Beratungsstelle in Bregenz durch ifs Geschäftsführer Dr. Allgäuer in Anwesenheit von Landesrätin Dr. Greti Schmid und Vizebürgermeister Pof. Skala.


März
Das Projekt "Schuldenfrei ins Leben" der ifs Schuldenberatung wird erstmals in Österreich gestartet. Vor allem an höheren Schulen, Lehrwerkstätten, Berufschulen, etc.

Auf Wunsch der Gemeinde Mittelberg wird im Gemeindeamt Mittelberg für das Kleinwalsertal eine eigene ifs Stelle zu installieren.


März
Die ifs Fachgruppe "Opferschutz" wird neu installiert. Es ist dies ein Zusammenschluss der ifs FrauennotWohnung, der ifs Interventionsstelle, der Prozessbegleitung und des Kinderschutzes.


März
"20 Jahre Fragen unseres Daseins" - Die Vortragsreihe des ORF Studio Vorarlberg und ifs wird 20 Jahre.

Die ifs Männerberatung wird mit einer gezielten Informationsaktion unter dem Titel "Das Schweigen der Männer" vorgestellt.


September
Erste internationale Opferschutztagung des ifs im Vlbg. Medienhauses

Die ifs Reha GmbH feiert ihr 25-jähriges Bestehen.


Dezember
Abschluss des "Europäischen Jahres für Menschen mit einer Behinderung"

Die GesamtklientInnen-Zahl im Jahr 2003 hat erstmals die 25.000-er Grenze überschritten ( genau 25.522)

zum Seitenanfang springen

2004

 

Januar
Ulrike Valentini übernimmt die Geschäftsführung der ifs Reha Ges.mbH

Das ifs unterschreibt einen Kooperationsvertrag mit der Marktgemeinde Rankweil, in dem die "Stelle für Gemeinwesenarbeit Rankweil Mitanand" personell übernommen wird. Am 1.1. 2004 wird Josef Goja als neuer Leiter dieser Stelle beim ifs angestellt.

Mai
Kooperation mit der rumänischen Behindertenorganisation Orban Foundation mit Personalaustausch, finanzieller Unterstützung, etc.


Mai
Umzug der ifs Geschäftsleitung von Bregenz, Schedlerstrasse 10 nach Röthis, Interpark Focus 1. Zugleich zieht die Geschäftsführung der ifs Reha und die Leitung der ifs Fachgruppe "Dialog" von Bludenz nach Röthis, ebenso das PRO-Team. 


Donnerstag, 15. Juli
Manfred Dörler, langjähriger ifs Geschäftsführer und Mitglied des ifs Präsidiums stirbt an einem Krebsleiden . 


September
Einführung des zentralen ifs Slogan "Wir helfen WEITER." 


Oktober
Studienfahrt des ifs und des Vlbg. Gemeindeverbandes (12. sozialpolitische Fahrt) nach Finnland. Inhalt: "Kinderbetreuung und Schulwesen in Finnland – PISA-Studie)", 32 TeilnehmerInnen

Der 7. Vorarlberger Landeswettbewerb "Menschengerechtes Bauen", der vom ifs und der VN-Redaktion veranstaltet wird, wird ausgeschrieben. Im Dezember ist feierliche Preisverleihung im Landhaus Bregenz (über 80 Einreicher). 


November
Im Auftrag der Int. Bodenseekonferenz wird vom ifs der 2. IBK-Preis für Gesundheitsförderung und Prävention in Vorarlberg ausgeschrieben. Thema: "Unter Druck". Preisverleihung anlässlich des 2. IBK-Kongresses, der vom ifs im Mai 2005 organisiert wird. (Festspielhaus Bregenz)

zum Seitenanfang springen

2005

 

Januar
Umbenennung der ifs Reha gem.GmbH auf ifs Okay - Für Menschen mit Behinderungen

Leiterwechsel in der ifs Sachwalterschaft: Mag. Florian Bachmayr-Heyda
Leiterwechsel in der ifs Patientenanwaltschaft: Mag. Christian Fehr
Neu ist die ifs Heimbewohnervertretung, die ab April 2005 ihre Tätigkeit aufnehmen wird; die Projektleitung liegt bei Dr. Herbert Spiess 


Februar

Start des ifs Besuchstreff in der ifs Familienarbeit für Kinder und deren getrennten Eltern nach Scheidung


April
Start der ifs Heimbewohnervertretung , Projektleitung Dr. Herbert Spiess. Gesetzliche Voraussetzungen sind ab 1. Juli in Gültigkeit


Mai
Der 1. Vorarlberger Medien-Oskar wurde auf Initiative des ifs im Rahmen des Vlbg. Presseclubs vergeben. Ein Zusammenschluss aller sieben größeren Sozialeinrichtungen ist erfolgt. Erste Träger sind Thomas Matt (VN) und Günther Platter (ORF).

Das ifs organisiert im Auftrag der int. Bodenseekonferenz den 2. Int. Bodenseekonferenz zum Thema Gesundheitsförderung im Festspielhaus Bregenz mit über 250 TeilnehmerInnen. In diesem Rahmen wird der Gesundheitspreis vergeben.


Juni
Die ifs Delogierungsprävention wurde vom Vlbg. Sozialfonds als Projekt genehmigt.


September
Sozialpolitische Studienfahrt des ifs und des Vlbg. Gemeindeverbandes nach Berlin und Brandenburg für Bürgermeister


Oktober
Installierung der neuen ifs Fachgruppe Sozialraum mit der Zusammenführung des PRO-Team und aller Gemeinwesenstellen (Feldkirch, Rankweil und Kleinwalsertal). Erster Leiter dieser Fachgruppe: Reinhard Sonderegger

20 Jahre ifs Sachwalterschaft Jubiläumsveranstaltung im Vinomnasaal Rankweil mit prominenter Beteiligung, u.a. LH Dr. Herbert Sausgruber


November
Vorstellung der neuen Aktion der ifs Schuldenberatung "Vorarlberger Finanzführerschein". Eine Aktion, die vom Land Vorarlberg, der AK, der Wirtschaftskammer und dem AMS getragen wird.


Dezember
Umzug der beiden ifs Beratungsstellen in Dornbirn und Bludenz in neue Standorte. In beiden Stellen ziehen auch die BeraterInnen von ifs Okay und ifs Dialog. Zudem zieht die Geschäftsführung von ifs OKAY von Röthis nach Dornbirn.

zum Seitenanfang springen

2006

 

Vorarlberger Finanzführerschein
Die ifs Schuldenberatung startete in Zusammenarbeit mit anderen Partnern erstmals in Österreich die Aktion "Finanzführerschein – Fit fürs Geld", um Kinder und Jugendliche für den richtigen Umgang mit Geld zu sensibilisieren.

Gruppenspezifische Ansprache
Das ifs bietet in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer, dem Land Vorarlberg und den Bäuerinnen ein spezielles Service für Menschen aus der Landwirtschaft an. Ein eigenes BeraterInnen-Team steht dieser Bevölkerungsgruppe zur Verfügung.

Große Auszeichnung für ifs Schulsozialarbeit
Das Projekt "MUT" der ifs Schulsozialarbeit wird in Wien mit dem renommierten Preis der "Sozialmarie" ausgezeichnet.

ifs Präsident verstorben
Im Juli 2006 ist der Präsident des Vereines "Institut für Sozialdienste" Gerhard Köhlmeier verstorben. Das ifs verliert durch seinen Tod einen engagierten und menschlich einfühlenden Mann, der unserer Einrichtung viel gebracht hat.

EU-Projekt "Improve"
Im Rahmen eines EU-Projektes im EQUAL-Programm hat das ifs intensiv an einem Projekt Namens "Improve" österreichweit teilgenommen.

Es ging bei diesem Projekt primär um die Erhaltung des hohen Qualitätsstandards im sozialen Bereich und um den Stellenwert der Sozialwirtschaft in der österreichischen Gesellschaft.
Diesbezüglich fand eine österreichweite Fachtagung zum Thema "Qualität in der Sozialarbeit" in der Fachhochschule Dornbirn statt, die vom ifs federführend getragen wurde.

zum Seitenanfang springen

2007

 


ifs Delogierungsprävention
Im Dezember 2007 fand das erfolgreiche Projekt “ifs Delogierungsprävention”, ein Koordinationsmodell, das u.a. in enger Zusammenarbeit mit der Wohnungslosenhilfe  der Caritas und dem DOWAS umgesetzt wurde, nach zweijähriger Projektzeit als Projekt seinen Abschluss. Dieses Angebot wird jedoch weitergeführt.


10 Jahre Hauptschulabschlusskurs
2007 beging das bewährte Projekt “Hauptschulabschlusskurs” sein 10-jähriges Jubiläum. Dieses Angebot der ifs Jugendberatungsstelle Mühletor, das in Kooperation mit der Volkshochschule Götzis durchgeführt wird, bietet Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss nachzuholen. Mehr als 100 Personen konnten in den vergangenen Jahren den Kurs erfolgreich absolvieren. 


10 Jahre Gewaltschutzgesetz
Ihr  Beratungsangebot  ausweiten konnte die ifs Interventionsstelle durch eine Budgetaufstockung des Bundes. Seit vergangenem Jahr steht pro Bezirk mindestens eine Beraterin zu Verfügung.


Neues Sachwalterrecht
Mit 1. Juli 2007 trat das neue Sachwalterrecht in Kraft. Mit einer neuen Vorsorgevollmacht und der sogenannten Sachwalterverfügung soll die Selbstbestimmung behinderter Menschen gestärkt werden. Die Vorsorgevollmacht ermöglicht es Betroffenen, selbst zu bestimmen, wer vertretungsweise Entscheidungen fällen darf, falls die Betroffen dazu selbst nicht mehr in der Lage sind.


Auszeichnung für Vorarlberger Finanzführerschein
Mit der “SozialMarie” wurde das österreichweit einzigartige Projekt “Fit fürs Geld  Vorarlberger Finanzführerschein” von der “Unruhe Privatstiftung” in Wien als eines von 12 besonders innovativen und bewährten Projekten ausgezeichnet. Zudem konnte 2007  nach dem ersten erfolgreichen Jahr  bereits der 1000ste Finanzführerschein überreicht werden.  Auch die offizielle staatliche Anerkennung der ifs Schuldenberatung durch den Bund war ein wichtiger Meilenstein.     


ifs Besuchstreff in Dornbirn
2007 wurde von der ifs Familienarbeit ein Besuchstreff in Dornbirn eröffnet. Dort können Kinder und geschiedene oder getrennt lebende Elternteile an einem neutralen Ort mit professioneller Hilfe wieder Kontakt zueinander aufbauen, um diesen nach einer gewissen Zeit wieder eigenverantwortlich pflegen zu können. Weitere ifs Besuchstreffs gibt es seit 2005 in Feldkirch und Bludenz.


Bundespräsident zu Besuch beim ifs
Der Sommer 2007 zeichnete sich durch eine Woche mit “Hohem Besuch” aus. Neben Bundespräsident Dr. Heinz Fischer waren Justizministerin Dr. Maria Berger, Nationalratspräsidentin Mag. Barbara Prammer sowie der Kultus- und Jugendminister von Baden-Württemberg Helmut Rau zu Besuch beim ifs und diskutierten mit den Fachleuten des ifs relevante Themen und aktuelle Probleme aus ihren jeweiligen Ressorts.


EU-Projekt Improve
Das österreichweite Projekt IMPROVE fand mit einer österreichweiten Tagung im Parlament in Wien seinen Abschluss.  Auch die Abschlusstagung im Plenarsaal des Parlaments wurde entscheidend vom ifs organisiert. Alle SozialsprecherInnen der im Parlament vertretenen Parteien waren anwesend.


"Nein zu Männergewalt"
In enger Kooperation mit der AK Vorarlberg startet das ifs im Oktober eine Aktion “Nein gegen Männergewalt” , bei der bekannte Männer sich klar gegen Gewalt aussprechen ( u.a. AK-Präsident Hämmerle, Günter Polanec, Stefan Vögel, Roman Raffreider)

zum Seitenanfang springen

2008

 


Jänner
Im Palais Liechtenstein in Feldkirch wurde in Kooperation mit der Rhäticus-Gesellschaft das Buch „45 Jahre ifs Vorarlberg“ von Uni. Prof. Dr. Gerhard Wanner präsentiert. Die Vorstellung des Buches übernahm Prof. Hans Sperandio.


Februar
Vizekanzler Mag. Wilhelm Molterer besucht in Begleitung von Landeshauptmann Dr. Herbert Sausgruber die ifs Geschäftsführung in Röthis. Geschäftsführer Dr. Stefan Allgäuer stellte dem Vizekanzler das breite Angebot des ifs für Menschen in Not und Krisen vor.


März
Die ifs Sachwalterschaft sowie die ifs Heimbewohnervertretung bezogen im Frühjahr 2008 die neue, gemeinsame Geschäftsstelle in Dornbirn, Poststraße 2/4. Die Sachwalterschaft ist zudem nach wie vor am Feldkircher Standort Johannitergasse 6 zu finden. Eröffnet wurde die neue Stelle im Beisein von Landesrätin Dr. Greti Schmid und Bürgermeister DI Wolfgang Rümmele im September 2008.     


April
Im Auftrag der IBK führte das ifs das sehr gut besuchte 3. IBK-Symposium für Gesundheitsförderung und Prävention im Bregenzer Festspielhaus durch. Gleichzeitig wurden die IBK-Gesundheitspreise 2008 durch LSth. Mag. Markus Wallner verliehen.

Die ifs Schuldenberatung wurde vor 20 Jahren gegründet. In einer kleinen Feier im ORF-Funkhaus in Dornbirn wurde dieses Jubiläum mit einem Fachvortrag in Anwesenheit von Landesrätin Dr. Greti Schmid gefeiert.

Erstmals in Vorarlberg hat ein großer Betreib (Fa. Hydro Aluminium in Nenzing) eine enge Kooperation mit dem ifs angestrebt. Der Geschäftsleitung geht es dabei vor allem darum, neben einer medizinischen Gesundheitsförderung auch die seelische Gesundheit der MitarbeiterInnen zu pflegen und zu fördern. Es ist dies eine enge Kooperation zwischen der Firma und der ifs Beratungsstelle in Bludenz.
Seit November 2008 besteht eine derartige Kooperation zudem zwischen den Vorarlberger Kraftwerken (VKW) und dem ifs.


Juni
Vor über 30 Jahren hat das ifs  im Auftrag des Landes Vorarlberg  mit der beruflichen Integration von Menschen mit Behinderung begonnen – damals einzigartig in Österreich und darüber hinaus. Durch eine neue Aufgabenverteilung zwischen den Ländern und dem Bund ist dieser Bereich dem Bundessozialamt zugefallen. Nach einer Ausschreibung hat dieses Amt entschieden, diese Aufgabe einem neuen Träger zu vergeben. Somit wurde diese Tätigkeit innerhalb des ifs mit Juni 2008 weitgehend eingestellt.

Die ifs Homepage (www.ifs.at.) ist ein wichtiges „Tor“ zu Information und Orientierung für Menschen, die Hilfe suchen. Um die Benutzerfreundlichkeit weiter zu erhöhen, wurde diese  einem Re-Design unterworfen und ist seit Juni 2008 im neuen Erscheinungsbild abrufbar.


September
Das ifs wurde vom Land Vorarlberg (Kinder in die Mitte und Familienreferat) damit beauftragt, ein Angebot zu entwickeln, das die Anliegen von Kindern und Familien in Planungs- und Bauprozessen stärker in den Vordergrund stellt. Ziel der neuen Stelle „ifs Kindergerechte Lebensräume“ ist es, Aktivitäten zu stärken, die kindergerechte Lebens- und  Siedlungsräume schaffen.

Das ifs erhält eine neue Unternehmensstruktur und gliedert sich nunmehr in Fachgruppen, welche wiederum in einzelne Fachbereiche bzw. Angebote unterteilt sind, sowie in selbständige Unternehmen. Zu den Fachgruppen zählen: ifs Assistenz für Menschen mit Beeinträchtigung, die ifs Beratungsdienste, ifs Sozialpädagogik und ifs Sozialer Nahraum. Selbständige Unternehmen sind die ifs Schuldenberatung, die ifs Familienarbeit und der Verein ifs Sachwalterschaft, ifs Bewohnervertretung und ifs Patientenanwaltschaft.

Anlässlich des 30jährigen Jubiläums lud die ifs Beratungsstelle Dornbirn zu einer kleinen Feier. Neben einem Fachvortrag von Mag. Dr. Stephan Schulmeister waren Grußworte von Landesrätin Dr. Greti Schmid und Bürgermeister DI Wolfgang Rümmele.


Oktober
Die diesjährige ifs Studienfahrt für KommunalpolitikerInnen führte in Kooperation mit dem Vorarlberger Gemeindeverband in das deutsche Bundesland Sachsen. Inhaltlicher Schwerpunkt war der Quervergleich im kommunalen, sozialpolitischen Bereich.

Im Herbst wurde der Dachverband Österreichischer Jugendwohlfahrtseinrichtungen (DÖJ) gegründet. Vorarlberg ist in diesem neuen Dachverband durch Dr. Hubert Löffler, Leiter der ifs Familienarbeit und Bundesobmann-Stellvertreter des DÖJ, vertreten.

Seit nunmehr 25 Jahren wird die Vortragsreihe „Fragen unseres Daseins“, eine Kooperation des ORF-Landesstudios Vorarlberg und des Institut für Sozialdienste (ifs), veranstaltet. Dazu gab es ein kleiner Festakt im Landesstudio des ORF in Dornbirn.


November
Im Rahmen der Mitgliederversammlung und der anschließenden Präsidiumssitzung des Vereins „Institut für Sozialdienste“ wurde Dr. Hans-Peter Bischof einstimmig zum neuen ifs Präsidenten gewählt. Neben Dr. Hans-Peter Bischof sind Dr. Elke Sader (Vizepräsidentin), Dr. Evelyn Marte-Stefani, Ing. Christoph Winder und Bürgermeister Erwin Mohr im Präsidium vertreten.

Zum zweiten Mal wurden zwei JournalistInnen für deren Arbeit im Bereich der Sozialberichterstattung mit der Vorarlberger Sozial-Medienlilly ausgezeichnet. Die Initiative für diesen Preis kam von der ifs Öffentlichkeitsarbeit, ist aber eine Kooperation der großen Sozialeinrichtungen in Vorarlberg.  Die Preise, die in den Kategorien Print sowie Radio/Fernsehen vergeben werden, ergingen an Martina Kuster (NEUE) und Franz Josef Köb (ORF).      

Anlässlich der Aktion „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ verteilten Mitarbeiterinnen der ifs Frauennotwohnung in rund 70 Vorarlberger Cafés über 100.000 Stück Zuckertüten. Diese sollen durch ihre unterschiedlichen Aufdrucke wie „Noch länger aushalten … Um welchen Preis?“ das Thema „Gewalt an Frauen“ ins Zentrum rücken und zu Diskussionen anregen.


Dezember
Bereits zum 9. Mal schrieb das ifs in Kooperation mit der Redaktion der Vorarlberger Nachrichten (VN) den Landeswettbewerb Menschengerechtes Bauen aus. Eine kompetente Fachjury wählte aus über 100 eingereichten Projekten die innovativsten und besten Lösungen menschengerechten Bauens im öffentlichen und privaten Bereich aus. Die Preisverleihung im Landhaus in bregenz nahmen Landeshauptmann Dr. Herbert Sausgruber, ifs Geschäftsführer Dr. Stefan Allgäuer und VN-Chefredakteur Dr. Christian Ortner vor.


 

zum Seitenanfang springen

2009

 

Jänner
Reinhard Sonderegger (Leiter ifs Sozialer Nahraum) übergab die Leitung des Fonds Gesundes Vorarlberg (FGV) im Jänner 09 an Anita Häfele.


April
Ab 1. April 2009 heißt die bisherige ifs Interventionsstelle in Feldkirch neu: ifs Gewaltschutzstelle.

Das Praxis-Handbuch Spiel- und Freiräume wurde vom Land Vorarlberg und dem ifs herausgegeben und umfasst 96 Seiten.

Die ifs Wohngemeinschaft Oberland ist von Bludenz-Bings nach Feldkirch- Gisingen umgezogen. Die Jugendlichen und ihre BetreuerInnen haben ein frisch renoviertes Haus in Feldkirch-Gisingen bezogen.
 
Die MitarbeiterInnen der ifs Fachgruppe Nahraum ziehen von Interpark FOCUS 1 in Interpark FOCUS 3, 5. Stock um.

 
Mai
Das ifs hat eine neue kleine, multimediale Präsentation erstellt, die einen guten Überblick über das ifs gibt.

Drei Jahre nach dem Start des Vorarlberger Finanzführerscheins wurde der 3000ste Finanzführerschein feierlich durch LR Schmid übergeben.

MMag. Annette Berthold übernimmt die Leitung der ifs Diagnostik. 

 
Juni
Am 18./19. Juni 2009 fand in Bregenz die Gesamtösterreichische Tagung der Schuldenberatung zum Thema "Die Herausforderung in der Krise statt".

Nach fünf Jahren ist das ifs Projekt "... trotz allem gesund!" abgeschlossen (ifs Familienarbeit und ifs Schuldenberatung) und hat zum Teil überraschende Ergebnisse gebracht. Ziel war es, bei armutsgefährdeten Menschen das Bewusstsein für Gesundheit zu schärfen und neue Zugänge zur Gesundheitsförderung zu erproben. 

Neue Konzeption und Ausweitung der Schulsozialarbeit. LR  Stemer, LR Schmid und ifs GF Stefan Allgäuer stellen diese in einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vor.

In Lustenau und Hohenems wird die ifs Schulsozialarbeit installiert. 

 
Juli
Die ifs Beratungsdienste starten mit dem neuen Angebot eines eigenen Fachdienstes für Beratung, Vermittlung und Information. Dieser Fachdienst versteht sich als zentrale, regionale Anlaufstelle zu den ifs Diensten. Ziel dieses Beratungsdienstes ist es, sofortige Hilfestellung zu geben, den Zugang zu den ifs Angeboten zu vereinfachen und die Hilfesuchenden im Hilfeprozess zu unterstützen.
Ab sofort ist dieser Dienst an den Beratungsstellen Bregenz, Dornbirn, Feldkirch und Bludenz eingerichtet. In etwas verkürzter Form auch in Hohenems und Egg.

Die ifs Familienarbeit hat mit Juli 2009 ihre Organisation der Größe und den gewachsenen Aufgabenbereichen angepasst.
 

September
Start der ifs Schulsozialarbeit in der Stadt Feldkirch

Die ifs Frauennotwohnung erhält den Zusatz „Das Frauenhaus Vorarlberg“


Oktober
Die neue Leitung der ifs Gewaltschutzstelle (früher ifs Interventionsstelle) wurde an Ulrike Furtenbach übergeben. Sie ist damit Nachfolgerin der langjährigen Leiterin Elisabeth Kiesenebner Bauer.
 
Die Leitung für "ifs Information und Orientierung für Menschen mit einer Behinderung", einer der Fachbereiche der ifs Assistenz, ist mit Elisabeth Kern neu besetzt worden.

November
Das ifs Projekt „ trotz allem gesund….“ der ifs Familienarbeit und der ifs Schuldenberatung wurde in Kooperation mit dem Fonds Gesundes Österreich in Wien auf einer Pressekonferenz vorgestellt.


Dezember
In Bregenz wurde ein Filmprojekt "MissHandelt"  für junge Leute vorgestellt. Mitveranstalter war auch die ifs Frauennotwohnung.

zum Seitenanfang springen

2010

 

Jänner

IBK-Preis für Gesundheitsförderung ausgeschrieben
2010 verleiht die Internationale Bodensee Konferenz (IBK) zum vierten Mal den IBK-Preis für Gesundheitsförderung und Prävention.

Mit der Durchführung des IBK-Symposium "Prävention und Gesundheitsförderung" mit Preisverleihung ist wieder das ifs beauftragt wurden.

Termin: 11. November 2010 Festspielhaus Bregenz


März

Betriebliches Gesundheitsförderungsprojekt
Innerhalb des ifs wird ein innerbetriebliches Gesundheitsförderungsprojekt mit dem Titel „ Gemeinsam für unsere Gesundheit“ gestartet.


April

Gemeinsame Ombudsstelle der Diözese Vorarlberg mit ifs
Es wird eine erweiterte Ombudsstelle der Diözese Feldkirch vorgestellt. Infolge der Missbrauchs- und Misshandlungsvorwürfe in der kath. Kirche gibt es in Zukunft zwei Telefonnummern bei der Ombudsstelle. Eine davon betreut Peter Rädler (wie bisher), die andere ist zum ifs geschaltet (Beratungsstelle Bregenz). Missbrauchsopfer können sich nun auch unter einer neu eingerichteten Telefon-Hotline des ifs melden, wenn sie einen nicht kirchennahen Ansprechpartner suchen. Dr. Ruth Rüdisser ist verantwortlich für die ifs interne Koordination der Hotline.


Mai

ifs Beratungsdienste auf neuen Wegen
Vor über einem Jahr wurde vom Leitungs-Team des ifs der Strategieprozess „ifs 2015“ initiiert mit dem Ziel, das ifs für die kommenden Herausforderungen zu stärken. Eine Form der Stärkung kommt in diesem Prozess dem Primat der Fachlichkeit zu.

Als wichtiger Baustein für die Zukunft werden die Zusammenführung des vielfältigen Angebots des ifs und seine abgestimmte Weiterentwicklung zu einem sinnvollen Ganzen angesehen. Zwei zentrale strategische Initiativen sollen damit befördert werden:

·        Fachteam (Fachbereich)
·        Fallkonferenz (regionales Fall-Team)

Das neue Organisationsschema für die Beratungsstellen ist ab September 2010 gültig.



Juni

10 Jahre ifs Spagat
Mit einem großen Fest feierte das Modell „ifs Spagat mit über 400 BesucherInnen im Alten Hallenbad in Feldkirch ihr 10-jähriger erfolgreicher Weg. Mit dabei waren u.a. auch Landtagsvizepräsidentin Dr. Nußbaumer und ifs Präsident Hans Peter Bischof.

4000. Finanzführerschein übergeben
In der Landesberufsschule Feldkirch wird von LR Dr. Schmid der 4000. Finanzführerschein an eine Berufsschülerin übergeben. Die Durchführung des Finanzführerscheines obliegt der ifs Schuldenberatung.

eu.pik in dieser Form so nicht mehr notwendig
Die zentrale Aufgabe der EU-PIK war die Informationsbeschaffung zu den verschiedensten EU-Projekten und Prozessen. Nach knapp 15 Jahren Arbeit wird diese Aufgabe neu überdacht.

Das ifs hat kurz nach dem Beitritt Österreichs zur Europäischen Union die eu.pik  gegründet. Die Idee hinter dieser Initiative war es, sozial- und gesundheitspolitische Entwicklungen in der EU zu verfolgen und diese Informationen für Mitglieder gebündelt aufzuarbeiten. In der Zwischenzeit funktioniert das Info-System auch ohne der EU-PIK. Die eu.pik - in ihrer derzeitigen Form - wird eingestellt.


ifs Nahraum wird neu konzipiert
Durch das Ausscheiden des langjährigen Leiters der ifs Fachgruppe „Nahraum“ Reinhard Sonderegger (Pensionierung) wird dieser Bereich neu organisiert. Die Bereiche „Pro-Team“ und „Kindergerechte Lebensräume“ werden eigenständige Bereiche. Die beiden bisher bei dieser Fachgruppe integrierten Gemeinwesenstellen in Rankweil (Mitanand) und Kleinwalsertal werden dem Bereich „Beratungsdienste“ angegliedert. 

September

25 Jahre ifs Sachwalterschaft
Die ifs Sachwalterschaft lädt alle ehrenamtlichen SachwalterInnen und weitere Systempartner zu einem Fest „ 25 Jahre ifs Sachwalterschaft“ nach Hohenems (Otten Gravur) ein.

Kommunale Studienfahrt nach Slowenien
Ende September startet das ifs in Kooperation mit dem Vlbg. Gemeindeverband eine mehrtägige sozialpolitische Studienfahrt für Bürgermeister nach Slowenien.

November

Prophylaxe-Aktion ifs Schuldenberatung
Die ifs Schuldenberatung, die Wirtschaftskammer und die Arbeiterkammer starten eine gemeinsame Prophylaxe-Aktion zur Vermeidung von Schulden unter dem Motto „ Überschuldung kostet mehr als das letzte Hemd“. Medienpartner sind der ORF Vorarlberg und die Redaktion von Wann&Wo.


Welches sind die bekanntesten Unternehmen in Vorarlberg?

In einer Reihung von 100 Unternehmen im Ländle nimmt das ifs den 10. Platz im gestützten Bekanntheitsgrad ein.

Die Agentur Team a5 hat dieses Jahr zum fünften Mal die Hitparade der Vorarlberger Marken veröffentlicht. Die repräsentative Studie untersucht Vorarlberger Marken und Unternehmen. Zum ersten Mal wurde das ifs im Bereich diverse Dienstleister berücksichtigt und hat einen gestützten Bekanntheitsgrad von 91% erlangt.


Info-Pool:  www.behinderung-vorarlberg.at. – alle Leistungen für Menschen mit Behinderung im Überblick

Mit dem neuen, Webportal „Info-Pool für Menschen mit Behinderung – www.behinderung-vorarlberg.at.“ lässt das Land Vorarlberg eine Vision zur Realität werden. Nun gibt es einen Ort, an welchem mit wenigen Klicks alle Informationen rund um die Thematik „Menschen mit Behinderung in Vorarlberg“ gefunden werden können.

Wer in Vorarlberg beruflich mit Menschen mit Behinderung zu tun hat und sich über Leistungen für diese Zielgruppe informieren will, braucht zukünftig nur noch eine Internet-Adresse: www.behinderung-vorarlberg.at.. In diesem laufend aktualisierten Webportal hat das Institut für Sozialdienste (ifs) im Auftrag des Landes Vorarlberg – und mit Unterstützung der in diesem Bereich tätigen Fördergeber, Dienststellen und Trägereinrichtungen – alle Angebote, Förderungen und Leistungen gesammelt, welche für Menschen mit einer Behinderung in Vorarlberg relevant sind.

Dezember

10. Jubiläums-Landeswettbewerb „Menschengerechtes Bauen“
Die Preisverleihung für den 10. Jubiläums-Landeswettbewerb „Menschengerechtes Bauen“, der vom ifs und der Redaktion der VN durchgeführt wird, findet im Landhaus in Bregenz statt.


Prozessanalyse des ifs mit Hochschule Liechtenstein

Geschäftsprozesse am Institut für Sozialdienste Vorarlberg zu analysieren, darzustellen und mögliche Verbesserungsideen einzubringen - das ist das Ziel eines Praxisprojekts von 20 Master-Studierenden des Studiengangs Business Process Engineering der Hochschule Liechtenstein.

zum Seitenanfang springen

2011


Nach erfolgreichem Abschluss des Projektes „Trotz allem gesund!“ starten die ifs Familienarbeit und die ifs Schuldenberatung mit „Trotz allem vernetzt!“, einem weiteren Projekt zur aktiven Gesundheitsförderung und -vorsorge für Familien, die von Armut und sozialer Isolation betroffen sind.

Die ifs Gewaltschutzstelle organisiert in Kooperation mit dem Frauenmuseum Hittisau eine Veranstaltungsreihe, die den Themenschwerpunkt des Frauenmuseums „Frauen und Gewalt“ aufgreift.

ComToAct Wettbewerb: Im Rahmen des Symposiums „Arbeitswelten von Menschen mit Behinderung“ wird ifs Spagat gemeinsam mit vier beteiligten Betrieben als Gewinner in der Kategorie Sonderpreis ausgezeichnet.

Die WG Oberland wird zur ifs Krisenwohngruppe Kompass mit dem Schwerpunkt der Krisenbetreuung von Jugendlichen.

Start der ifs Flexiblen intensivpädagogischen Betreuung (Flex).

Die ifs Gewaltberatung wird im Auftrag des Landes an den Standorten Feldkirch und Dornbirn kontinuierlich aufgebaut.

Das ifs organisiert in Kooperation mit dem Vorarlberger Gemeindeverband eine mehrtägige sozialpolitische Studienfahrt für Kommunalpolitiker nach Norwegen.

Die ifs Schuldenberatung startet mit einem für Österreich neuen, niederschwelligen, kostenlosen und unabhängigen Beratungsangebot zu Fragen der Haushaltsfinanzen.

zum Seitenanfang springen

2012


2012 blickt das ifs auf 50 Jahre soziales Engagement in Vorarlberg zurück.

Das Angebot „ifs vor Ort“ macht das Jubiläum spürbar: Zahlreiche Schulen und Kindergärten, Firmen, Gemeinden, Vereine und auch verschiedenste Vorarlberger Sozialeinrichtungen lassen sich zu Themen wie Missbrauch, Mobbing, Gewaltschutz, Menschen mit Behinderung, psychische Gesundheit am Arbeitsplatz, Sexualität, Verhaltensauffälligkeiten, Ängste und Phobien, Sozialpädagogik u.v.m. informieren.

Jubiläums-Symposium „Risiko und Chance des Unvorhersehbaren“ mit der Philosophin Rebekka Reinhard, der Klimaforscherin Helga-Kromp-Kolb und der Kriegsreporterin Antonia Rados.

Die diesjährige Studienfahrt für Kommunalpolitiker führt in die Niederlande und widmet sich dem inhaltlichen Themenschwerpunkt „Arbeit mit Jugendlichen“.

zum Seitenanfang springen

2013


Die ifs Familienarbeit gewinnt den 5. IBK Preis für Gesundheitsförderung und Prävention und ist unter den Preisträgern der SozialMarie 2013.

Die ifs Schuldenberatung begeht ihr 25-Jahr-Jubiläum mit der Ausstellung „Schuld(en)gefühle“ im Vorarlberger Landhaus.

Dr. Maria Feurstein und Mag. David Kessler übernehmen gemeinsam die Geschäftsführung der ifs Familienarbeit gemeinnützige GmbH. Sie folgen damit Dr. Hubert Löffler, der seit 1995 die Geschäftsführung innehatte und in Pension geht.

Im Rahmen der internationalen EASPD-Konferenz erhält ifs Spagat den 1. Preis als best practice Beispiel für die Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen am ersten Arbeitsmarkt.

„Soziale Gemeinwohlarbeit und bürgerliches Engagement in der Kommune“ sind das Thema der kommunalpolitischen Studienfahrt des ifs und des Vorarlberger Gemeindeverbands nach Nordrhein-Westfalen.

zum Seitenanfang springen

2014


Ende März präsentiert der Landes-Rechnungshof nach acht Monaten der Prüfung seinen Bericht zum „Institut für Sozialdienste“. Im Mai wurde der positive Bericht abschließend im Landtag diskutiert, der Bericht bestätigt und somit die Prüfung des ifs abgeschlossen.

Ab April 2104 ist das ifs damit befasst, die notwendigen Schritte zur Umsetzung des neuen Psychotherapievertrages in die Wege zu leiten, der einen Ausbau des bisherigen Fachbereichs zu einem breiten Angebot „Psychotherapie Vorarlberg“ vorsieht. Mit Oktober übernimmt Mag. Kerstin Vogg die Leitung dieses Bereichs.

Eine Kompetenzstelle für Siedlungsarbeit wird eingerichtet: Die Kompetenzstelle fungiert als fachliche Unterstützung für Gemeinden, für gemeinnützige Wohnbauträger und für Bewohnerinnen und Bewohner. Dabei umfasst die Tätigkeit dieser Stelle, mit deren Organisation das Institut für Sozialdienste (ifs) beauftragt ist, neben operativen Aufgaben auch das Wissensmanagement und die Netzwerkarbeit.

Karin Stefanzl übernimmt die Leitung des Fachbereichs ifs Spagat.

Im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung des Vereins ifs Vorarlberg erfolgte die Neuwahl des Präsidiums. Präsident Hans Peter Bischof, Dr. Evelyn Marte-Stefani, Dr. Ludwig Rhomberg und Ing. Christoph Winder wurden wieder-, Helmut Zimmermann neu in das Präsidium gewählt. Er folgt Elke Sader nach, die aus dem Verein ausscheidet.

zum Seitenanfang springen

2015


Mag. Susanne Kraft übernimmt die Leitung der Fachgruppe ifs Beratungsdienste und tritt damit die Nachfolge von Dr. Michael Schmid an, der sich nach 40 Jahren in den Ruhestand verabschiedete.

Am 30. Jänner 2015 findet die konstituierende Sitzung des ifs Aufsichtsrats statt.

Von Seiten der Generalversammlung der ifs-GmbH werden folgende drei Personen in den ifs Aufsichtsrat bestellt: Dr. Alois Flatz, Schwarzenberg  (Fondsmanager, Zouk Capital LLP); Mag. Katharina Graf, Feldkirch (Referentin PR/Projekte, IV Vorarlberg), Mag. Ruth Kucera-Dörler, (Rechtsanwältin, Kucera Rechtsanwälte GmbH). Von Seiten des ifs Betriebsrats werden DSA (FH) Manuela Köhler und Iris Seewald (Betriebsrats-Vorsitzende) in den ifs Aufsichtsrat entsandt.

Die Leitung des Fachbereichs ifs Familienberatung übernimmt Mag. Michael Thaler.

Im Rahmen der Zero Project Konferenz im Headquarter der Vereinten Nationen wird ifs Fundament mit dem Preis „Innovative Practices“ ausgezeichnet.

Unter dem Motto „Zukunftsplanung bewegt Grenzen“ stand die grenzüberschreitende Fachtagung zur Persönlichen Zukunftsplanung (PZP) für Menschen mit Beeinträchtigungen. Die Tagung mit rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurde vom Institut für Sozialdienste, Lebenshilfe Vorarlberg und WINklusion – Netzwerk „Persönliche Zukunftsplanung“ Schweiz organisiert.

10 Jahre ifs Bewohnervertretung: Mit 1. Juli 2005 trat das Heimaufenthaltsgesetz in Kraft, das Beschränkungen der Bewegungsfreiheit in Pflegeheimen, Behinderteneinrichtungen und Krankenhäusern regelt. In Vorarlberg kümmern sich Dr. Herbert Spiess, Brigitte Kepplinger, MA und Dr. Karl Stürz um die Freiheitsrechte der Betroffenen.

Mag. Günter Nägele übernimmt mit 22. September 2015 die Leitung der ifs Sachwalterschaft. Damit tritt er die Nachfolge von Mag. Florian Bachmayr-Heyda an, der zum Landesvolksanwalt gewählt wurde.

Das ifs übersiedet im Kleinwalsertal in neue Büroräumlichkeiten, die sich im Zentrum des Ortes Hirschegg befinden.

Am 16. November 2016 beziehen 25 Jugendliche das vom ifs eröffnete Wohnhaus für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Lustenau. Damit setzt das ifs erstmals einen Auftrag im Rahmen der Flüchtlingsarbeit um und kann in diesem Zusammenhang auf langjährige Erfahrungen in der mobilen und stationären Begleitung und Unterbringung von jungen Menschen zurückgreifen.

Am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, lädt die ifs FrauennotWohnung anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens zu einer Fachveranstaltung ein.

Seit 1. Dezember 2015 leitet Michael Müller die Stelle für Gemeinwesenarbeit MITANAND in Rankweil. Er folgt damit Josef Gojo, der die Leitung des ifs Haus Lustenau für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge übernommen hat.

zum Seitenanfang springen

2016


Mit 1. Jänner 2016 übernimmt Mag. Janet Genewein die Leitung des ifs Fundament. Der bisherige Leiter Michael Müller wechselte mit Ende des Jahres 2015 an die Gemeinwesenstele MITANAND.

Das ifs Haus Hohenweiler wird am 24. Februar 2016 von 30 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen bezogen. Das Team rund um Mag. (FH) Christian Hofer unterstützt die Jugendlichen darin, in den Alltag zurückzufinden und Perspektiven für eine eigenständige Zukunft zu entwickeln.

Das bisherige Projekt „Integrative Arbeitsstruktur“ wird mit 1. April zum ifs Fachbereich ernannt. Die Leitung dieses neuen Fachbereichs übernimmt Mag. Veronika Klien.

Im April 2016 wird SIB Autismus nach einer dreijährigen Projektphase zum Regelangebot des Landes Tirol.

Am 21. April 2016 wird der 6. IBK-Preis für Gesundheitsförderung und Prävention im Rahmen des vom ifs organisierten IBK-Symposiums feierlich verliehen.

Seit 10 Jahren wird das Präventionsangebot „Vorarlberger Finanzführerschein“ erfolgreich durchgeführt. Im Juni 2016 überreichen Landeshauptmann Markus Wallner und Peter Kopf, Geschäftsführer der ifs Schuldenberatung, den 10.000sten Finanzführerschein.

Die ifs Schulsozialarbeit wird ab 1. September 2016 von Mag. (FH) Lisa Sturn geleitet. Sie folgt damit Mag. Karin Moratti, die seit Juli 2016 neue Projektleiterin der ifs Flüchtlingsarbeit ist.

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens der ifs Sozialpsychiatrischen Individualbetreuung erscheint eine Sonderausgabe der ifs Zeitschrift.

Am 18. Oktober 2016 feiert die ifs Patientenanwaltschaft gemeinsam mit dem VertretungsNetz ihr 25-jähriges Jubiläum. Im Rahmen der Festveranstaltung in Wien präsentiert die Patientenanwaltschaft den Film „Der Patient hat Recht!“, der über die Durchführung eines PatientInnenrates berichtet.

Mit 1. Dezember 2016 tritt Patrick Trippel als Leiter der WG Unterland die Nachfolge von Ulla Birnbaumer an, die sich in die Pension verabschiedet.

zum Seitenanfang springen

2017


Im Auftrag des Landes Vorarlberg stellt das ifs seit Anfang Jänner 2017 zwei fachliche ExpertInnen für Extremismusprävention zur Verfügung.

Dipl.-Soz. Negin Salzgeber übernimmt mit Anfang Februar 2017 die Leitung des ifs Haus Lustenau.

Am 2. Mai 2017 stirbt Dr. Hermann Girardi im Alter von 92 Jahren. Der Verein Institut für Sozialdienste und das ifs Vorarlberg müssen sich von ihrem Gründungs- und langjährigen Ehrenmitglied verabschieden.

Seit 30 Jahren unterstützt die ifs Familienarbeit im Auftrag der Kinder- und Jugendhilfe sozial benachteiligte Familien.

Die ifs Geschäftsführung bezieht neue Büroräumlichkeiten und ist nun an der Adresse Interpark Focus 40 zu finden.

Im Juli nimmt die ifs WG Dornbirn unter der Leitung von Mag. (FH) Christian Hofer ihre Arbeit auf.

Mit 30. September 2017 verschmelzen die ifs Familienarbeit gGmbH und die ifs Schuldenberatung gGmbH in die ifs gGmbH. Diese Verschmelzung wird rückwirkend mit 1. Jänner 2017 wirksam. Die ifs gGmbH ist als Gesamtrechtsnachfolgerin in alle Rechte und Pflichten der ifs Familienarbeit gGmbH und der ifs Schuldenberatung gGmbH eingetreten.

zum Seitenanfang springen


Schriftgröße