Infokl picture

Vorwort

Vorwort

Was hat unser Hauptthema "Aufbauen ist leichter als Abbauen" mit dem Auftrag des Institut für Sozialdienste zu tun, nämlich Menschen in Krisen und Notsituation zu unterstützen? Sehr viel, meine ich. Denn, gerade der ständige Prozess der Veränderung hängt sehr mit der psychischen Situation jedes Menschen zusammen. Es ist sicherlich ein Irrtum, zu glauben, dass älter werden nur mit der physischen, also körperlichen Entwicklung zusammenhängt. Es war auch höchst interessant, wie wir zu diesem Thema gekommen sind. In der Einleitung zum "Gespräch" (siehe ab Seite 4) habe ich es kurz erklärt. Ein Besuch bei einer 90-jährigen Frau, die diesen "Spruch" gesagt hat, war der Auslöser. Diese fünf Worte sagen viel mehr als seitenlange Vorträge und Abhandlungen. Mediziner sagen, dass der Mensch bereits mit ca. 30 Jahren beginnt, körperlich abzubauen. Also ein Thema, das ein Grossteil unserer Leserinnen und Leser betrifft. Ein ständiges Steigen der Altersdepressionen sagt weiters, dass sich viele Menschen mit diesem Thema schwer tun, bzw. auch eine starke Verdrängung stattfindet.

Empfehlen möchte ich noch den spannenden Beitrag von Mag. Gasser zum Thema "Psychotherapie und Sozialpädagogik - ein Widerspruch?" (Seite 14) sowie die einzigartige Sommeraktion der Stelle für Gemeinwesenarbeit und der Stadt Feldkirch im heutigen Sommer mit der "Kinderstadt" (Seite 11). Eine Aktion, die den kommunal Verantwortlichen sehr empfohlen werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Franz Abbrederis
Redaktion

p.s. Egal, wie man zur neuen Rechtschreibreform steht, es ist nun einmal eine Tatsache, dass sie beschlossene Sache ist. Dies heisst auch für uns: umstellen. Wir hoffen, dass wir alle Veränderungen richtig getroffen haben ...