Infokl picture

Die besondere Internet-Adresse zum Thema "älter werden"

Unter den vielen www-Seiten gibt es eine eigene Service-Adresse für das Älterwerden. Wählen Sie http://www.50plus.at/eurag. Hier finden Sie fein säuberlich nach Alphabet geordnet alles zum Thema mit einer Vielzahl von Informationen, Adressen, etc.

Die bekannte Schauspielerin Maria Bill und Edith Piaf-Darstellerin sagt zum Thema "Älter werden...":
Auf die Frage, ob sie keine Angst vor dem Alter habe, meinte sie: "Und wie, ich tue mir damit sehr schwer. Ich wäre lieber ewig jung, schön und begehrenswert. Aber ich kann dem Alter auch etwas abgewinnen."

Altersdepression oft ignoriert

Nur ein Zehntel der Betroffenen behandelt - ärztliche Hilfe fehlt

30 bis 50 Prozent aller über 65-Jährigen erleiden bis zu ihrem Lebensende mindestens eine Phase schwerer Depression, Männer über 75 haben überhaupt die höchste Selbstmordrate. Allerdings werden nur zehn Prozent aller Altersdepressionen behandelt, weil viele Betroffene irrtümlich glauben, Depressionen im Alter seien "normal", oder sie mit Demenz (Altersverwirrtheit) verwechseln. Aufgrund dieses Wissensdefizits über psychische Prozesse des Älterwerdens fordert der Psychiater Werner Schöny von der Linzer Wagner-Jauregg-Nervenklinik "mehr Verantwortung für die eigene psychische und physische Gesundheit im Alter". "Wir müssen lernen, dass das Leben im Alter anders sein wird", schilderte Schöny, Obmann der pro mente, die Auswirkungen der demographischen Entwicklung auf die Isolation und Depression verfallen. Rechtzeitige Aktivierung und ärztliche Hilfe müssen hier präventiv ansetzen.
aus Standard, 6.9.1999

Die IfS-Beratungsstellen bieten Menschen in diesen Situationen auch Hilfen an. Hier die einzelnen Adressen:

  • Bludenz, Hermann-Sanderstr.1, Tel. 05552/62303
  • Feldkirch, Schießstätte 14
    (Ganahl-Areal), Tel. 05522/75902
  • Bregenz, Römerstrasse 35,
    Tel. 05574/42890
  • Andelsbuch, Gemeindezentrum, Tel. 05512/2079
  • Hohenems, Bahnhofstrasse 28, Tel. 05576/73302
  • Dornbirn, Frühlingstrasse 11,
    Tel. 05572/21331

Die Beratungen sind anonym und kostenlos, unsere Berater unterstehen der Schweigepflicht.