1

Aus dem Inhalt

Das Gespräch
In dieser Ausgabe mit Mag. Helmuth Spirk zum Thema „Umgang mit Neid“.
Eine äußerst spannende Auseinandersetzung mit einem aktuellen Thema Seite 3

Vorwort

Auszug aus einem Tageshoroskop für den Stier (einer dieser bin ich): „Nicht durch Neid und Missgunst aus der Bahn werfen lassen. Bleiben Sie hartnäckig am Ball, Sie werden Ihr gestecktes Ziel erreichen. Jemand missgönnt Ihnen den beruflichen Erfolg weit mehr, als Sie ahnen!“ Wie soll man auf eine solche Aussage reagieren. Abgesehen davon, dass ich Horoskope für einen „Schmarren“ halte, ist der Neid unter den Menschen viel stärker verbreitet, als viele annehmen. Ich denke, dass dies bereits schon so lange existiert, wie die Menschheit. Trotzdem glaube ich, dass der versteckte Neid zur Zeit „Hochkonjunktur“ hat. Nicht nur im Alltag, sondern auch in den Betrieben, in der Freizeit, in der gesamten Gesellschaft und auch unter den Völkern (dort sicherlich oftmals zurecht).
Wie können wir mit dieser Frage umgehen? Wir haben versucht, dies in dieser IfS-Zeitung etwas tiefer zu betrachten. Ehrlich gesagt, leicht war es nicht, der Versuch war jedoch spannend. Lesen Sie dazu vor allem das Gespräch mit Mag. Helmuth Spirk am Heftbeginn.

Ebenso möchte ich auf ein ganz neues Angebot des Institut für Sozialdienste hinweisen: Auf die Beratung von Menschen in Krisen und Nöten via Internet. Erstmals in Österreich können wir in Zusammenarbeit mit der Firma Teleport dieses Angebot an alle machen. Lesen Sie dazu einen kurzen Bericht auf der letzten Seite (24).

Ich hoffe, dass Sie wieder einige interessante und spannende Informationen erhalten.

Mit freundlichen Grüßen
„Durch Neid geht es dem Neider niemals besser“
oder „Neidische Menschen tun sich oft selbst weh...“ solche wesentlichen
Aussagen mit deren Begründungen lesen Sie in einem Artikel Seite 4
Kann bei einem überschuldeten Menschen Neid entstehen?
Diese fast paradoxe Frage stellt sich der Leiter der IfS-Schuldenberatung
Peter Kopf in einem Artikel.

Buchtipps zum Thema
Wir stellen zwei spannende Bücher zum Schwerpunktthema dieser IfS-Info vor Seite 7

Schulprojekte
Zwei Schulprojekte an der Hauptschule Rieden/Bregenz und an der HTL Bregenz
gehören nach unserer Meinung "Vor den Vorhang". Seite 9

Das erste Jahr bei der IfS-Interventionsstelle
Ein Erfahrungsbericht dieser neugeschaffenen Stelle in Feldkirch

Neu: "Projekt Familienkompetenzen".
Was steht dahinter? Habe ich auch einen Nutzen? Nähere Informationen zu diesem
neuen Projekt des Familienministeriums und des IfS. Seite 13
Integration kein Schlagwort
Über 490 Kinder mit einer Behinderung werden in Integrationsklassen an
Vorarlbergs Schulen unterrichtet. Seite 14

Studienreise
Über 30 Landes- und GemeindepolitikerInnen und Fachpersonen auf einer Studienreise des Vlbg. Gemeindeverbandes
und dem Institut für Sozialdienste. Seite 17

10 Jahre FrauennotWohnung
Kein Grund zum Feiern- sagt das Team der IfS-FrauennotWohnung. Jedoch Grund zur Rückschau. Vor 10 Jahren wurde diese wichtige Einrichtung für geschlagene Frauen und deren Kinder eröffnet. Seite 18
nächste Seite zurück
Impressum:
Herausgeber, Verleger und Eigentümer: Institut für Sozialdienste, Schedlerstr. 10, A-6900 Bregenz
Redaktion: Franz Abbrederis, Tel. 0043+5574/45187, Fax 05574/45187-21, E-mail: ifs@ifs.at
Fotos: Nikolaus Walter und F. Abbrederis, Gestaltung: Team A5, Schwefel 81, 6850 Dornbirn
Druck: Ing. Alois Kaindl, 6800 Feldkirch