Impressum:
Herausgeber, Verleger
und Eigentümer:
Institut für Sozialdienste,
Interpark Focus
A-6832 Röthis
Redaktion: Franz Abbrederis,
Tel. 0043+5523/52176
Fax 05523/52176-21
Fotos: Nikolaus Walter

Wir helfen weiter
Vorwort von Dr. Stefan Allgäuer

Das Gespräch…
in dieser Ausgabe zum Thema „Grundsteine
werden im Elternhaus gelegt – Nein sagen ist
oft schwer“. Gesprächspartnerin ist Dr. Ali Fürst,
langjährige IfS-Mitarbeiterin an der
IfS-Beratungsstelle Dornbirn.

Soziale Kompetenz – die Kunst NEIN zu sagen

Buchtipps zum Thema

Tipps für Eltern
Gerade bei Kindern ist Nein-Sagen sehr schwierig.

Sokrates und der Schuldenberater“
Ein Kommentar zum Generalthema
von Peter Kopf..

IfS-Reha wird IfS-Okay –
für Menschen mit Behinderungen

Eine nachhaltige Entwicklung
mit großen Ambitionen.

Bookcrossing – Bücher gegen Gewalt
Eine vielbeachtete Aktion der IfS-Frauennot-
Wohnung anlässlich des int. Tages gegen
Gewalt an Frauen.

IfS-Schuldenberatung war wie ein
Lotto-Sechser für mich.“

IfS-Schuldenberatung bat zwei ehemalige
Klienten um persönliche Rückmeldung.

IfS und Orbán Foundation beschließen
Zusammenarbeit


Freiwilliges soziales Jahr
Ein Erfahrungsbericht einer sozialen Berufsorientierung in Voralberg.

Leiterwechsel in der IfS-Sachwalterschaft
und IfS-Patientenanwaltschaft


Was tun wenn die Lehre nicht ganz klappt?
Neues Lehrlingscoaching hilft weiter.

Helfen, wenn Alltägliches zu viel wird
Josef Flatz über die Aufgaben ehrenamtlicher
Sachwalter.

Südtiroler-Regierungsdelegation zu
Besuch beim IfS-Spagat

Die Experten wollten sich an Ort und Stelle
über das Programm des IfS-Spagat informieren.

IfS-Besuchstreff
IfS-Familienarbeit startet mit „Besuchstreff für Scheidungskinder und deren Eltern“.

LABOr – ein EU-Projekt unter Federführung
des IfS.
Die Projektleiterin am Telefon.

Gewalt an Kindern – Wir schauen nicht weg!
Eine g´sunde Watscha dürfte es eigentlich nicht
mehr geben.

Die Kunst, Nein zu sagen

Wir gehen bei dieser Ausgabe der IfS-Zeitung der Frage nach, warum es eigentlich einfacher ist, ein Ja zu sagen, als ein Nein. Hand aufs Herz, ergeht es Ihnen nicht auch manchmal so: Sehr oft sagen wir ein Ja und meinen eigentlich ein Jein oder sogar ein Nein. Denn, das Nein ist so mit einem negativen Beigeschmack versehen. Ein „typischer Nein-Sager“, ein „destruktiver Typ“, ein „Außenseiter, der/die nirgends mitmacht“, „der Papa (die Mama) sagt doch immer nein“… Dies sind doch typische Schlagwörter, die wir immer wieder hören. Ein bewusstes Nein braucht aber auch Stärke, persönliches Rückgrat. Um solche Fragen geht es bei dieser Zeitung. Ich weiß, kein leichtes Thema, aber es war spannend, Gedanken zu diesem Thema zusammen zu führen. Das Thema reicht von der Erziehung bis zur Partnerschaft. Ich hoffe, dass Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser, der eine oder andere Artikel ein Stück „weiter hilft“ oder auch nur Bestätigung ist. Hinweisen möchte ich auch auf die Möglichkeit, diese Zeitung für Freunde oder Bekannte zu bestellen (siehe letzte Seite). Damit Sie Top-aktuell über alle Neuigkeiten beim IfS sind, empfehle ich Ihnen, unsere Homepage zu besuchen: www.ifs.at

Franz Abbrederis


zurück weiter