Infokl picture


Erfreuliches Ergebnis beim EU-Projekt "Youth-Start" der IfS-Jugendberatung
Mühletor/Feldkirch

Seit Herbst 1996 trägt die IfS-Jugendberatungsstelle Mühletor das EU-Projekt "Youth-Start", welches die Qualifikationsverbesserung von Jugendlichen im Auge hat. Nach einjährigem Intensivstudium konnten am 7. Juli an die 13 Absolventen des Hauptschulabschluß-Kurses die Zeugnisse übergeben werden.
Dr. Werner Schelling, Leiter des AMS, welches das Projekt gemeinsam mit dem Institut für Sozialdienste und der EU-Kommission finanziert, unterstrich die Relevanz derartiger Bildungsangebote. Bedeutet doch der erfolgreiche Hauptschulabschluß eine wesentliche Voraussetzung für den Antritt einer Lehrstelle. Deshalb soll dieser Kurs im kommenden Schuljahr neuerlich angeboten werden.

Eine Besonderheit stellt die begleitende Betreuung der vorwiegend jugendlichen KursteilnehmerInnen durch Fachpersonal des "Mühletors" dar. In eigens im Wochenplan vorgesehenen Unterrichtsstunden werden Probleme jeglicher Art aufgegriffen und einer Bearbeitung zugeführt. Damit sei die hohe Erfolgsquote erklärbar, gab Dr. Stefan Allgäuer, Geschäftsführer des IfS erfreut zu verstehen. Einen ganz entscheidenden Beitrag zum Gelingen leisteten aber die äußerst engagierten LehrerInnen sowie das "Schul-Management" in Person von BSI Agnes Jäger und Dir. Bickel (Hauptschule Levis).