Infokl picture


EU-Projekt gegen Gewalt von Jugendlichen

Das Institut für Sozialdienste (konkret die Fachgruppe Sozialpädagogik ­ JIP) beteiligt sich an einem interkulturellen EU-Projekt zum Thema "Gegen Gewalt von Jugendlichen" ­ aktiv statt aggressiv".

Die zunehmende Gewalttätigkeit in aktiver und autoaggressiver Form beim Jugendlichen, die unter anderem wegen dieser Auffälligkeit in einer Einrichtung der IfS-Fachgruppe "Sozialpädagogik" untergebracht sind, ist die Problemstellung dieses Projektes. Dieses aggressive Verhalten soll reduziert werden. Zu diesem Zweck sind nationale Projekte organisiert worden, den Abschluß bildet ein int. Austausch von an diesem Projekt beteiligten Jugendlichen. Die Partner des Institut für Sozialdienste sind in England, konkret das "Brathay hall trust" in Cumbria (UK). In diesem Projekt sind Jugendliche beiderlei Geschlechts im Alter zwischen 15 und 18 Jahren eingebunden. Die Gruppengröße ist ca. 12 ­ 15 Personen.

Die Aktion wird stark von der EU unter dem Stichwort "Jugend für Europa" gefördert. Projektleiter in Vorarlberg ist Günther Böhler von der IfS-Fachgruppe Sozialpädagogik.

Unsere Fotos zeigen Eindrücke von den Hüttenwochenenden in Egg (Steinhütte) und der gemeinsam mit den TeilnehmerInnen aus England durchgeführten Woche auf der Silvretta.