Infokl picture

Buchtips

Soziale Arbeit in Europa
Ria Puhl/ Udo Maas (Hrsg.)
Organisationsstrukturen, Arbeitsfelder und -methoden im Vergleich. Grundlagentexte Soziale Berufe, 1997, 212 S, ATS 218,— Juventa Verlag, Weinheim und München, ISBN 3 779907534, Bestellnummer: 07534

Europa wächst nicht nur politisch zusammen, es vernetzt sich auch sozial. Es gibt internationale Kooperationen und Austauschprogramme: Ausländische Studierende und ihre Lehrer lernen das Spezifische des deutschen Sozialwesens kennen, und ihre deutschen KollegInnen sammeln entsprechende Kenntnisse in den Ländern Europas. Dabei fällt auf, daß unter systematisierenden Gesichtspunkten über die Sozialarbeit in Europa wenig vorhanden ist.

Dieser Band führt ein in die Soziale Arbeit von neun europäischen Ländern: Österreich, Frankreich, Spanien, Schweden, Schweiz, Italien, England, Finnland und die Niederlande, indem er einen Überblick vermittelt über Funktion, Struktur und Einbindung der dortigen Sozialen Arbeit. Er stellt aber nicht nur die wesentlichen Merkmale Sozialer Arbeit in den untersuchten Ländern heraus, sondern ermöglicht den Vergleich von Gemeinsamkeiten und Unterschieden. Alle Beiträge behandeln jeweils für die einzelnen Länder folgende Themen: geschichtliche Entwicklung der Sozialen Arbeit zu den übrigen sozialen Leistungsbereichen; Träger und Organisationsstrukturen; die wichtigsten Aufgabenbereiche und Arbeitsfelder Sozialer Arbeit und deren Rechtsgrundlagen; aktuelle Probleme der Sozialpolitik und der sozialen Dienste; Methoden und Arbeitsansätze; Berufsprofile und berufliche Stellung der Fachkräfte; Ausbildungssystem

.
Kinder der Werbung
Die Einflüsse einer Mediengesellschaft
auf das Aufwachsen der Kinder

220 Seiten,
Verlag pro juventute

"Kinder in Werbebildern und Werbespots sind einprägsame Modelle. Durch sie werden die Eltern und die Kinder selbst beeinflußt und oft geprägt. Väter und Mütter möchten, daß ihr Kind auch so froh und selbstbewußt wie im Werbebild sei; die Kinder identifizieren sich mit den Werbestars und setzen, sobald sie dazu in der Lage sind, die Eltern unter Druck, das zu kaufen, was die anderen – dank der Werbung – auch haben.

Küssen nicht erlaubt!
Ein neues Kinderbuch von
Petra Mönter und
Sabine Wiemers

ÖS 145,— ISBN 3-451-70268-1, erschienen im Kerle-Verlag, Starke Kinder

Ein heißes Thema – bewußt kindlich aufgearbeitet. Ein empfehlenswertes Kinderbuch!