Infokl picture

 

  Zum Nachdenken…

Markt übernimmt Herrschaft vor Sozialem

Vor zehn Jahren waren Marktwirtschaft und soziale Leistungen gleichauf

(Apa) In der "sozialen Marktwirtschaft" übernimmt immer mehr der Markt die Herrschaft gegenüber dem Sozialen.

Bereits 41 Prozent der Österreicherinnen und Österreichter glauben, daß im Wirtschaftssystem die marktwirtschaftliche Orientierung überwiegt. Lediglich 14 Prozent sehen ein Übergewicht an sozialen Leistungen. Dies geht aus einer Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstituts "market" hervor.

Herr und Frau Österreicher wurden von "market" auch gefragt, wie das Verhältnis vor zehn Jahren aussah und wie es in zehn Jahren aussehen wird. Nach Ansicht der Befragten hielt Mitte der 80er Jahre die soziale Komponente den Markt noch in Schach. 25 Prozent glauben, daß damals das Soziale überwog. Im nächsten Jahrtausend erwarten sich die Österreicher eine weitere Dominanz des Marktes.

aus VN 22.3.97