Infokl picture

Vorwort

„Umgang mit der Angst“, so lautet der Titel in dieser IfS-Information. Ich habe nicht gedacht, daß dieses Thema so umfangreich und auch so breit ist, als wir uns inhaltlich festgelegt haben. Die redaktionelle Aufarbeitung war spannend und frustrierend zugleich. Denn Angst ist ein so breites Thema, daß ich mir bewußt bin, daß wir nur ganz geringe Teile dieser vielbesagten „Angst“ in dieser Ausgabe behandeln können.

Hand auf's Herz, jede( r) von uns hatte schon mehrmals Ängste. Es kommt auf den Umgang mit ihr an. Wer hatte nicht schon Angst vor einem unangenehmen Zahnarzt-Termin, wer mag schon gerne Spinnen und Schlagen, wer hatte nicht schon Angst vor wichtigen Prüfungen in der Schule, wer hatte nicht schon Angst, bloßgestellt zu werden. Schon allein aus diesen Fragestellungen ersehen Sie, wie umfangreich diese Thematik ist. Ich denke, Dr. Erika Neumann bringt es im Gespräch ab Seite 4 auf den Punkt, wenn sie sagt „Angst ist notwendig, aber in der richtigen Dosierung...“

Erstmals haben wir auch ein IfS-Mitarbeiter, Guntram König, gebeten, uns einige seiner tollen Fotos zur Verfügung zu stellen. Daß König mit seiner Kamera sehr feinfühlig umgehen kann, ersehen Sie auf den Seiten 7 bis 9. Neben den eindrucksvollen Fotos von Nikolaus Walter sicherlich eine Bereicherung. Besonders hinweisen möchte ich noch auf einen Bericht ab Seite 14 über ein Pilot- Projekt, das in Europa einmalig war. In der Volksschule in Koblach startete das FAST-Projekt, das in den Vereinigten Staaten von Amerika mit grossem Erfolg läuft. Kurz gesagt, es geht dabei um die Stärkung von Familien.

Neu eingeführt haben wir die Seite „EU-Aktuell“, wo Sie laufend über interessante EU-Aktivitäten des IfS Näheres erfahren können.

Mit freundlichen Grüßen

Franz Abbrederis
Redaktion