Infokl picture

IfS-Jugendberatung Mühletor:

„Jugend und Arbeit“ Auszeichnung

Bundeskanzler Klima überreicht den Prämienscheck an den Leiter der IfS-Jugendberatungsstelle Mühletor Arno Dalpra.
Fotos: Robert Zolles, Wien
Im Rahmen der Aktion „Jugend und Arbeit“, einer Beschäftigungsinitiative des Österreichischen Bundesjugendrings, wurden von diesem acht Österreichische Unternehmen gewonnen, welche ausgesuchte Jugendbeschäftigungsprojekte in Österreich auszeichnen und finanziell unterstützen. Unter den vielen eingereichten Projektideen wurden drei ausgesucht. Die Jugendberatungsstelle Mühletor, eine Einrichtung des Institut für Sozialdienste, war eine davon. Von den 400.000,–ÖS wurden im Rahmen eines Empfangs durch Bundeskanzler Klima ein Betrag von 133.333,33 ÖS an den Leiter der Jugendberatungsstelle Mühletor, Arno Dalpra, überreicht.

Das IfS-Mühletor verwendet dieses Geld für die Fortführung des Mühletorprojektes „Hauptschulabschluß“, in welchem Jugendliche und Erwachsene die Möglichkeit haben, den Hauptschulabschluß nach-zuholen. Dieses EU-Projekt (Europäischer Sozialfond, AMS, IfS) läuft mit Ende dieses Schuljahres aus. Von 62 Teilnehmern haben bisher 37 erfolgreich den Hauptschulabschluß nachgeholt, 13 Personen steht die Prüfung in diesem Schuljahr noch bevor.

Ein weiterer Verwendungszweck ist „Mädchen und Technik“, in welchem junge Frauen in nicht unbedingt „frauenspezifische“ Berufe eingeführt werden. Hier werden speziell die 140 Beschäftigungsmöglichkeiten, die junge Mädchen und Frauen haben, diesen näher gebracht. Mädchen werden zum Teil schlecht über die ihnen zur Verfügung stehenden Berufsmöglichkeiten informiert. Ihre Wahlmöglichkeit fällt deshalb oft auf nur fünf klassische Frauenberufe.