Infokl picture


IfS-Beratungsstelle Bregenz

Isabella Degenhart,
Leiterin der IfS- Beratungsstelle Bregenz

Anzahl der KlientInnen 1997

Im Jahr 1997 wurden gesamt in allen Beratungsbereichen in der IfS-Beratungsstelle Bregenz (ohne Sonderaufträge, Supervision und Gutachten) 2621 Personen beraten.

Die Anzahl der Personen, die sich entweder telefonisch oder persönlich bezüglich Hilfe, Beratung oder Information an unseren Journaldienst gewandt haben, ist seit 1990 um mehr als die Hälfte angestiegen.

Beispielhaft seien noch einige Schwerpunkte genannt , um die wir uns zusätzlich zum Beratungs- und Therapieangebot besonders bemüht haben:

Psychologische Beratung für Kindergärten

Um Verhaltensauffälligkeiten möglichst früh zu erkennen und Eltern sowie dem Kindergartenpersonal Hilfe anzubieten führt eine Psychologin Abklärungen direkt im Kindergarten durch und bietet kostenlose und vertrauliche Beratungsgespräche an.

Schwerpunkt: Schule

Neben Referaten und Workshops, die zu mehreren Themen von Schulen angefragt wurden, boten wir der Handelsakademie Bregenz Unterstützung beim Aufbau ihres Beratungsnetzes an.

Es wurde ein Kommunikationsseminar zum Thema "Miteinander Reden" durchgeführt und eine Sozialarbeiterin sowie eine Psychologin und Therapeutin stehen LehrerInnen und SchülerInnen als Kontaktpersonen zur Verfügung, wo professionelle Beratung oder Therapie nötig ist.

Sektenberatung

Seit November 1997 gibt es den Beratungsschwerpunkt Sektenberatung. Dr. Günther Krautgartner bietet jeden Donnerstag von 16.00 ­ 18.00 Uhr eine Sprechstunde zu diesem Thema an.

Kontaktadresse:
IfS-Beratungsstelle Bregenz
Römerstraße 35
6900 Bregenz
Tel. 05574/42890

 

Journaldienst

Unser täglicher Journaldienst wurde 1997 von 1250 KlientInnen für Anfragen, Informationen, Erst- und Anmeldegespräche genutzt.

Die Anzahl der Personen, die sich entweder telefonisch oder persönlich bezüglich Hilfe, Beratung oder Information an unseren Journaldienst gewandt haben, ist seit 1990 um mehr als die Hälfte angestiegen.

 

zurück