Infokl picture


IfS-Beratungsstelle Hohenems

Dr. Ruth Rüdisser, Leiterin der IfS- Beratungsstelle Hohenems

Die IfS- Beratungsstelle Hohenems wird von Frauen, Männern und Kindern in Anspruch genommen; gefragt wird meistens nach Beratung und Therapie für einzelne, Paare und Familien, aber auch nach Supervision oder psychologischer Begleitung bei einem Prozeß oder nach Sachverständigengutachten.

Die Anmeldungen haben 1997 um ca. 10 % im Vergleich zum Vorjahr zugenommen, vor allem die Bereiche Eheberatung, Paartherapie und Erziehungsberatung. Bei den Paaren sind ein Drittel zwischen 35 und 45 Jahre alt, ein Drittel jünger und ein Drittel älter. Die durchschnittliche Ehedauer beträgt 10 Jahre. Die Hälfte der Frauen sind berufstätig. Die Anmeldung für eine Paarberatung machten früher fast immer die Frauen, heute kommt es bei beinahe der Hälfte der Paare durch den Mann zu einer Anmeldung.

Erziehungsberatung

Bei der Erziehungsberatung haben sich in etwa gleich viel Eltern von Buben und Mädchen bis 14 Jahren an uns gewandt. Bei den Jugendlichen zwischen 15 und 18 kommen jedoch etwa fünf mal mehr Mädchen in Beratung als Burschen.

Für Ratsuchende hat ein Tag zum Thema "Wechseljahre" stattgefunden, für Paare haben wir eine Paargruppe angeboten, an der 6 Paare über mehrere Wochen teilgenommen haben.

Im Sinne der Integrationsmöglichkeit für türkische Frauen haben wir verschiedene Fachfrauen eingeladen, Referate zu halten und Gesprächsrunden zu leiten.

Für Lehrer und Lehrerinnen wurden Seminare zum Thema "Prävention sexueller Ausbeutung von Kindern" und "Entwicklungspsychologie und Führung" durchgeführt.

Es ist uns gelungen, die gestiegenen Anfragen zu bewältigen und die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Gemeinden zu verbessern und das Jahr 1997 erfolgreich abzuschließen.

IfS-Beratungsstelle Hohenems
Bahnhofstr. 28
Hohenems
Telefon 05576/73302-0

 

 

 

zurück