SEITENBEREICHE


zur ifs Homepage.
Carla Rudigier, Leiterin der ifs Beratungsstelle Bludenz

Hydro-ifs Programm "Wir helfen weiter" erhält Auszeichnung

Röthis, den 7. Januar 2010


„Wir helfen weiter“, ein Programm des Unternehmens Hydro Aluminium Nenzing in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sozialdienste (ifs), wurde Ende 2009 im Rahmen des Sicherheitswettbewerbs des Europäischen Aluminiumverbandes (EAA) ausgezeichnet. Hinter dem Programm steckt eine innovative und zukunftsweisende Idee, erklärt Gerhard Salzmann, Hydro-Beauftragter für Gesundheit, Sicherheit und Umwelt: „Wir wollen erreichen, dass unsere Mitarbeiter bereit sind, in Krisensituationen privat wie beruflich professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.“ Für Geschäftsführer Dr. Gerold Trommelschläger ist das Programm eine wichtige Investition in die Mitarbeiter. 

Der Europäische Aluminiumverband (EAA) sucht gute Ideen für die Verbesserung der Basissicherheit am Arbeitsplatz und will dadurch die Sicherheit europaweit verbessern. Denn: Die im Zuge des Wettbewerbs ausgezeichneten Projekte sollen auch in anderen Unternehmen eingesetzt werden. Mit „Wir helfen weiter“ konnte Hydro Aluminium Nenzing das EAA-Komitee überzeugen. Das Programm zielt darauf ab, Mitarbeiter und deren Angehörige in schwerwiegenden Lebenssituationen zu unterstützen. „Krisen und plötzliche Veränderungen stellen uns immer wieder vor neue Herausforderungen und manchmal weiß man einfach nicht mehr, wie es weitergehen soll. Hier wollen wir unsere Mitarbeiter begleiten und ihnen den Weg erleichtern, professionelle Hilfe anzunehmen“, erklärt Gerhard Salzmann.


Professionelle Beratung für seelische und soziale Gesundheit

Persönliche Krisen zeigen sich in unterschiedlichster Art und Weise: Von chronischen Erkrankungen und Burn Out über Überschuldung und mögliche Probleme bei der Arbeit, wie Mobbing, bis hin zum Tod eines Angehörigen. In diesen und anderen Fällen können sich Hydro-Mitarbeiter an eine fixe oder bekannte Ansprechperson des ifs wenden und erhalten in weiterer Folge Informationen, aber auch professionelle Beratung und Psychotherapie zu allen Fragen seelischer und sozialer Gesundheit. Natürlich wird Anonymität zu 100 Prozent gewahrt, darum auch die Idee dies extern durch das ifs anzubieten. Carla Rudigier, Leiterin der ifs Beratungsstelle Bludenz: „Wir bieten den Menschen die Möglichkeit der Orientierung bei der Problembewältigung und unterstützen sie, eigene Lösungswege zu finden.“ Im Falle von längerfristigen Behandlungen und Psychotherapien übernimmt Hydro Nenzing den Kostenbeitrag für seine Mitarbeiter.


Health, Safety, Environement (HSE)

„Wir helfen weiter“ ist Teil des sogenannten HSE-Programms, welches Hydro Aluminium Nenzing jährlich erstellt. HSE steht für „Health, Safety, Environment“ – also: „Gesundheit, Sicherheit, Umwelt“.


Schriftgröße

. zu Pressemeldungen 2010.


Fact-Box

ifs Beratungsstellen
in allen Städten Vorarlbergs und in Egg.

Anonyme Internetberatung
Internetberatung.
(auch in türkischer Sprache).

Info-Telefon: 05572/21331

Wir helfen WEITER.