SEITENBEREICHE


zur ifs Homepage.
ifs Zeugnistipps (Foto: ifs/Fotolia)

Sind schlechte Noten eine Katastrophe?

Röthis, den 1. Juli 2010


Einige Tipps von Fachleuten des Institut für Sozialdienste

Sind schlechte Noten eine Katastrophe?
 

In wenigen Tagen erhalten wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler ihr Zeugnis. Leider fällt dieses nicht immer positiv aus und sorgt in so mancher Familie für negative Stimmung. Besorgte Eltern fragen sich, wie sie am besten mit den schlechten Noten ihrer Sprösslinge umgehen können. Enttäuschte Kinder und Jugendliche wissen oft nicht, wie sie sich verhalten sollen, haben manches Mal sogar Angst davor, ihren Eltern von den schlechten Noten zu erzählen. Die Fachleute des Institut für Sozialdienste (ifs) halten einige Tipps und Empfehlungen für Eltern bereit:
 

Tipp 1:
Eine Note ist zuerst einmal nicht mehr und nicht weniger als eine Zahl zwischen 1 und 5. Diese Note sagt über Ihr Kind als Mensch so gut wie gar nichts aus.

Tipp 2:
Kein Grund zur Panik! Bleiben Sie als Eltern so gelassen wie möglich. Eine schlechte Note ist für das Kind selbst ja schon Strafe genug!

Tipp 3:
Der "Fleck" Ihres Kindes ist primär nicht Ihre Sache, sondern letztlich Sache Ihres Kindes! Dieser Unterschied ist entscheidend für die weitere Zukunft Ihres Kindes. Sie können Ihr Kind unterstützend begleiten. Sein Leben muss es selbst leben. Dabei spielt das Alter Ihres Kindes keine Rolle.

Tipp 4:
Lassen Sie Ihr Kind zu Wort kommen und lassen Sie es erzählen, wie es selbst die ganze Sache sieht. Hören Sie zuerst einmal nur zu. Unterstützen Sie Ihr Kind, geben Sie ihm Rückhalt, sprechen Sie gemeinsam darüber, wie es zu dieser Leistung gekommen ist.

Tipp 5:
Vielleicht gehen Sie miteinander etwas essen oder trinken und beraten dann gemeinsam, was nun zu tun ist, ob eventuell eine Nachhilfe organisiert werden sollte. Da Nachhilfe auch etwas kostet, könnte Ihr Kind dazu auch einen Beitrag leisten.


Allerdings: Die Ferien heißen zu Recht "Ferien" und nicht lernen, lernen, lernen! In der Ferienzeit gilt nach Möglichkeit: Kaum ein Wort über die Schule verlieren! - Die Seele baumeln lassen! SchülerInnen haben sich die Ferien verdient: so oder so!

Wenn Sie Ihr Kind öfters niedergeschlagen oder auch sonst irgendwie verstört erleben, sollte eine Beratung ins Auge gefasst werden. Zudem gibt es via Internet die Möglichkeit der ifs Internet- Beratung in solchen Fragen (anonym und kostenlos). Die Adresse dazu: www.ifs.at.


Schriftgröße

. zu Pressemeldungen 2010.


Fact-Box

Erziehungsberatung wird an allen ifs Beratungsstellen in Bregenz, Bludenz, Dornbirn, Feldkirch, Hohenems und Egg angeboten.

Telefonnummern und Adressen finden Sie hier.

Anonyme Internetberatung
Internetberatung.
(auch in türkischer Sprache).

Info-Telefon: 05572/21331

Wir helfen WEITER.