SEITENBEREICHE


zur ifs Homepage.
"Raus aus den Schulden" - eine Initiative von Wirtschaftskammer, Arbeiterkammer und ifs
Klicken zum Vergrößern

"Raus aus den Schulden" - Überschuldung kostet mehr als das letzte Hemd

Röthis, den 12. November 2010

Raus aus den Schulden – Eine Initiative von AK Vorarlberg, WK Vorarlberg und ifs

Schulden – ein Thema, das viele Menschen betrifft und leider allzu oft und viel zu lange verdrängt wird. Häufig so lange, bis der Schuldenberg zu einer unüberschaubaren Überschuldung angewachsen ist und nicht mehr ignoriert werden kann. Lassen wir es nicht so weit kommen! Handeln wir. Um Betroffenen konkrete Hilfestellungen aufzuzeigen und mit dem Tabuthema Schulden zu brechen, haben die Wirtschaftskammer Vorarlberg, die AK Vorarlberg, und das ifs Vorarlberg gemeinsam die Initiative „Raus aus den Schulden!“ ins Leben gerufen – denn Überschuldung kostet mehr als das letzte Hemd.

Geld gehört zum Alltag und auch Schulden sind manches Mal, beispielsweise beim Kauf einer Wohnung oder eines Hauses, unumgänglich. Doch der richtige Umgang mit Geld und Schulden will gelernt sein. Und die Schuldenfalle schnappt leider immer öfter zu. „Überschuldungen passieren häufig schleichend, da finanzielle Sorgen meist unbewusst verdrängt werden und viele Schuldner erst sehr spät Hilfe in Anspruch nehmen“, umreißt Peter Kopf, Geschäftsführer der ifs Schuldenberatung, ein ihm nur allzu bekanntes Problem. „Zumeist wenden sich Betroffene erst an uns, wenn der Druck von Seiten der Bank, dem Partner und dem Arbeitgeber bereits so groß ist, dass der Schuldenberg nicht mehr ignoriert werden kann.“

Frühzeitige Hilfe – auch durch den Arbeitgeber und Arbeitnehmervertretung

„Arbeitnehmer brauchen bei Schuldenproblemen Unterstützung von Seiten ihres Arbeitgebers und des Betriebsrates“, betont AK Präsident Hubert Hämmerle. „Es ist wichtig, dass Betroffene bereits bei der ersten Lohnexekution auf mögliche Hilfestellungen hingewiesen werden, Zugang zu Informationen erhalten und motiviert werden, sich Unterstützung zu holen.“ Darauf zielt die Initiative „Raus aus den Schulden!“ ab. Denn je früher Hilfe in Anspruch genommen wird, desto schneller und besser ist wieder für eine geordnete finanzielle Zukunft gesorgt, betont Hämmerle.

„Von dieser geordneten finanziellen Zukunft profitieren nicht nur die Betroffenen selbst, sondern auch deren Arbeitgeber“, erläutert WK-Vizepräsident Eduard Fischer die Motivation der Wirtschaftskammer Vorarlberg, aktiv an der Initiative mitzuwirken. „Wer frei von Sorgen ist, kann mehr Energien und Engagement in seine berufliche Tätigkeit investieren als Personen, denen aufgrund von Geldproblemen das Wasser bereits bis zum Hals reicht.“ so Vizepräsident Fischer.

Kompetente und kostenlose Beratung

Wer Hilfe sucht, erhält diese kostenlos bei der ifs Schuldenberatung. Hier werden jährlich rund 2.800 Vorarlbergerinnen und Vorarlberger durch qualifizierte Fachleute beraten. „Schuldner werden bei rechtlichen Abklärungen, beim Erstellen von Finanzplänen und Haushaltsbudgets sowie bei Verhandlungen mit Gläubigern unterstützt und erhalten Informationen zum Privatkonkurs“, erklärt Peter Kopf. „Zudem legen wir großen Wert auf Schuldenprävention. Denn Wissen ist wohl die beste Methode, finanzielle Schieflagen konsequent zu vermeiden.“

Die Initiative „Raus aus den Schulden!“ startet mit einer Aktionswoche von 15. bis 19. November 2010, in deren Rahmen Betriebsräte in Informationskonferenzen und -tagungen über die Kampagne informiert werden. Ebenso werden die LeiterInnen der Personalbüros der Vorarlberger Betriebe mit eingebunden.

 Neben Informationsbroschüren werden Kleinplakate in Betrieben und an öffentlichen Stellen – u.a. den Zügen der ÖBB – auf das Thema aufmerksam machen. Zudem erhalten alle Vorarlberger Klein- und Mittelunternehmen Informationsbriefe sowie Informationsmaterialien. So soll es gelingen, die Bedeutung des Themas „Schulden“ und vor allem die Wichtigkeit, bei Schuldenproblemen frühzeitig Hilfe in Anspruch zu nehmen, in der Öffentlichkeit hervorzuheben.  

Kampagnen-Seite "Raus aus den Schulden"

Wir haben eine eigene Seite für Sie gestaltet, auf der Sie den TV Spot sehen können und auch online die kostenlose Folder- und Kleinplakatanforderung an uns abschicken können.

. Hier kommen Sie zur Kampagne "Raus aus den Schulden".


Schriftgröße

zurück zu Pressemeldungen. zu Pressemeldungen 2010.


Fact-Box


Raus aus den Schulden!
Eine gemeinsame Initiative von AK Vorarlberg, WK Vorarlberg und ifs Vorarlberg

ifs Schuldenberatung Bregenz
Benger-Park
Mehrerauerstraße 3
6900 Bregenz

T 05574 46185

ifs Schuldenberatung Feldkirch
Ganahl-Areal
Schießstätte 14
6800 Feldkirch

T 05522 75902

ifs Schuldenberatung Bludenz
Innovationszentrum
Klarenbrunnstraße 12
6700 Bludenz

T 05552 62303

Beratung, Termine, Informationen

» E-Mail.

Anonyme und kostenlose Internet-Beratung

Internetberatung. bei VOL
Internetberatung. beim ifs 



Wir helfen WEITER.