SEITENBEREICHE


zur ifs Homepage.
ifs: Grenzen überschreiten - Inklusion will mehr

Grenzen überschreiten – Inklusion will mehr

Röthis, den 22. Juli 2011

Eine Fachtagung von 14. bis 16. September 2011

Im September veranstaltet 53° Nord Agentur und Verlag Hamburg in Kooperation mit ifs Spagat in der Fachhochschule Dornbirn eine Fachtagung zum Themenbereich Inklusion.

Inklusion will Grenzen überschreiten die Grenzen zwischen Behinderung und Nichtbehinderung , die Grenzen der Spezialeinrichtungen und die Grenzen in den Köpfen. Inklusion will für jeden Menschen unabhängig von seinen Besonderheiten ein Leben in der Gemeinschaft ermöglichen.

Im Rahmen der Fachtagung sollen Inklusions-Konzepte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erfahren, verglichen und diskutiert werden. Referate werden Themen einleiten, Arbeitsforen und Workshops eine aktive Mitgestaltung ermöglichen. Zudem kommen Betroffene zu Wort. Es gilt, gesellschaftliche, gesetzliche, finanzielle und gedankliche Hürden zu erkennen, zu erklimmen und zu überwinden.  

Eingeladen sind PraktikerInnen, WissenschafterInnen, VertreterInnen aus Organisationen und Fachdiensten und vor allem auch Menschen mit Behinderungen.

Beim Lokaltermin ifs Spagat soll ein Einblick in die konzeptionelle sowie praktische Arbeit des Integrationsfachdienstes ermöglicht werden. Zu Wort kommen dabei Betroffen, Angehörige, ArbeitgeberInnen und SystempartnerInnen.


Grenzen überschreiten – Inklusion will mehr

Termin: 14./15. September 2011
Ort: Fachhochschule Vorarlberg, Dornbirn
Preis: 290 Euro, ermäßigt (Menschen mit Behinderung, StudentInnen) 190 Euro zzgl. 7% MwSt.

Lokaltermin ifs Spagat
Termin
: 16. September 2011
Ort: Fachhochschule Vorarlberg, Dornbirn
Preis: 120 Euro, ermäßigt (Menschen mit Behinderung, StudentInnen) 90 Euro zzgl. 7% MwSt.

zum Seitenanfang springen


Schriftgröße

zurück zu Pressemeldungen. zu Pressemeldungen 2011.


Fact-Box

ifs Beratungsstellen
in allen Städten Vorarlbergs und in Egg.

Anonyme Internetberatung
Internetberatung.
(auch in türkischer Sprache).

Info-Telefon: 05572/21331

Wir helfen WEITER.