SEITENBEREICHE


zur ifs Homepage.
15 Jahre ifs Fundament

15 Jahre ifs Fundament

Röthis, den 2. September 2011

Alleine Leben lernen und doch nicht alleingelassen werden

Wohnen ist ein Grundbedürfnis eines jeden Menschen. Eigenständig und selbständig zu wohnen, in der für jeden Einzelnen bestmöglichen Form, fördert die Zufriedenheit und das Wohlbefinden. Doch gerade für Menschen mit einer Behinderung ist ein selbstbestimmtes Leben in vielerlei Hinsicht erschwert. Bereits seit 15 Jahren begleitet ifs Fundament Menschen mit Lernschwierigkeiten und geistiger Behinderung und unterstützt diese in ihrem Wunsch, eigenständig zu wohnen.

1996 nahmen die MitarbeiterInnen des ifs Fundament ihre Tätigkeit auf. Durch die Sicherstellung einer begleitenden Hilfe sollte ein möglichst selbstbestimmtes und eigenständiges Leben für Menschen mit Behinderung ermöglicht werden. "Damals, vor 15 Jahren, wagten vier entschlossene Menschen mit Handicaps den mutigen Schritt: aus der Wohngemeinschaft hinaus ins Leben und in eine eigene Wohnung", erzählt Michael Müller, Leiter des ifs Fundament. Begleitet und unterstützt vom ifs Fundament verwirklichten diese in kleinen Schritten ehrgeizige Ziele inmitten der Gesellschaft und konnten sich somit auch aktiv an deren Veränderung beteiligen.

Selbstbestimmt leben ist möglich

ifs Fundament war von nun an Anlaufstelle für Menschen mit Unterstützungsbedarf und bot Hilfe im Bereich autonomes Wohnen. Von Beginn an orientierte man sich an den Fähigkeiten und Bedürfnissen der KlientInnen und unterstützte diese dabei, ihr Leben nach individuellen Vorstellungen zu gestalten und eine für sie passende Wohnform zu finden. Neben der ambulanten Begleitung wurden zudem Angebote entwickelt, die Menschen mit Behinderung darin unterstützen, sich gut vorbereitet auf den Weg in die Selbständigkeit zu machen.

"ifs Fundament sucht gemeinsam mit jedem Klienten und jeder Klientin individuelle Lösungen", erläutert Müller. "Der Schwerpunkt wird dabei auf die Selbstbestimmung der KlientInnen gelegt. Wir verstehen Menschen mit Behinderung als unsere AuftraggeberInnen. Sie haben nicht  "normaler" zu sein als andere und sollen, wie andere auch, eigene Wege ausprobieren dürfen."

Persönliche Zukunftspläne

Heute leben über 150 Menschen mit Lernschwierigkeiten oder geistiger Behinderung in einer eigenen Wohnung. Viele vertrauen dabei auf die Begleitung des ifs Fundament und entwickeln mit den IntegrationsberaterInnen des ifs ihren persönlichen Zukunftsplan. Ziele werden gesetzt, die in der Folge gemeinsam mit den "UnterstützerInnen" abgearbeitet werden. Eine solche persönliche Zukunftsplanung sieht den Menschen als einzigartiges Individuum mit seinen Fähigkeiten und Stärken, Interessen und Träumen und betont eben nicht (mehr) die Defizite und "besonderen" Bedürfnisse. "Wir respektieren die Lebenshaltungen unserer KlientInnen, auch wenn diese nicht immer den üblichen Normen und Lebensweisen entsprechen. Es soll den KlientInnen möglich sein, ihr Leben auch ohne laufende Anpassungsleistungen gestalten zu dürfen", so Michael Müller abschließend. 

zum Seitenanfang springen

Angebote des ifs Fundament

Vorbereitung auf ein Leben in Eigenständigkeit (ambulant)

  • Persönliche Zukunftsplanung mit dem Ziel, die notwendige Selbständigkeit und die dazugehörenden Fähigkeiten zu erwerben. Um fortführend in einer eigenen Wohnung leben zu können
  • Planung und Wegbegleitung durch den "Persönlichen Unterstützungskreis"
  • Übergangsmanagement: "Von einem sicheren Hafen zum Nächsten"


Vorbereitung auf ein Leben in Eigenständigkeit (teilstationär)

  • "Trainingswohngemeinschaft" (max. drei Personen) mit dem Ziel nach ca. einem Jahr in einer eigenen Wohnung leben zu können
  • Betreuungsausmaß richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen
  • Übergangsmanagement und weiterführende Begleitung


Wohnen und Leben in Eigenständigkeit

  • Sozialarbeiterische Unterstützung in allen Bereichen des Wohnen und Lebens
  • Aufbau und Management eines tragenden Netzes
  • Organisation von Hilfsdiensten (z.B.: KPV, MoHi, persönliche Assistenz, ..) bei Bedarf


Ambulant betreute Wohngemeinschaften

  • Richtet sich an Klienten die längerfristig eine teilbetreute Wohngemeinschaft wünschen 
  • Wir unterstützen die Suche nach einer geeigneten Wohnung und helfen passende WG Partner zu finden
  • Betreuungsausmaß richtet sich nach den Bedürfnissen der einzelnen Bewohner

zum Seitenanfang springen


Schriftgröße

zurück zu Pressemeldungen. zu Pressemeldungen 2011.


Fact-Box

ifs Fundament

Franz-Michael-Felder-Str. 6
6845 Hohenems

T 05576/73302

» E-Mail. 



Wir helfen WEITER.