SEITENBEREICHE


zur ifs Homepage.

Ehrenamtliche ifs Sachwalterschaft. Sich stark machen für andere.

Röthis, den 1. Juli 2013

Ende Mai haben 16 TeilnehmerInnen den Grundkurs für ehrenamtliche ifs SachwalterInnen abgeschlossen

AbsolventInnen des Grundkurses für Ehrenamtliche SachwalterInnen

Derzeit sind neben 15 hauptberuflichen über 180 ehrenamtliche SachwalterInnen für die ifs Sachwalterschaft im Einsatz. Gemeinsam betreuen sie rund 620 Betroffene in ganz Vorarlberg. SachwalterInnen begleiten Menschen, die mit einer geistigen Behinderung, mit einer psychischen Krankheit oder mit Demenz leben und denen es oft schwer fällt, mit wirtschaftlichen und rechtlichen Angelegenheiten alleine zurechtzukommen. Zu den Hauptaufgaben zählen der regelmäßige persönliche Kontakt, die Vertretung der KlientInnen vor Behörden und in finanziellen Angelegenheiten sowie bei Bedarf die Organisation einer sozialen oder medizinischen Betreuung.

„Ohne den Einsatz von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen könnten wir unsere Arbeit gar nicht bewältigen“, betont Mag. Florian Bachmayr-Heyda, Leiter der ifs Sachwalterschaft, den hohen Stellenwert ehrenamtlicher Arbeit. „Da immer mehr Personen unser Hilfe und Unterstützung benötigen, suchen wir laufend sozial engagierte Menschen, die einen wertvollen Beitrag für mehr Menschlichkeit leisten.“

„Da ich sehr gerne organisiere und noch freie Ressourcen habe, habe ich mich spontan für diese Aufgabe entschieden“, schildert Frau Fontanari die Motivation für ihr soziales Engagement. Einen praxisbezogenen Einblick in das Aufgabengebiet ehrenamtlicher SachwalterInnen hat sie durch ihre Bekannte erhalten, die bereits seit mehr als 20 Jahren bei der ifs Sachwalterschaft mitarbeitet. „Zu meinem Klienten, den ich vor kurzem kennenlernen durfte, hatte ich gleich einen guten Draht. Eine hauptamtliche Sachwalterin hat mich sehr gut in meine neue Aufgabe eingeführt“, freut sie sich über die fachliche Unterstützung. „Die Tätigkeit macht mir sehr viel Spaß und bringt zudem Abwechslung in den Alltag mit meinen beiden kleinen Kindern.“

„Neben meiner Berufstätigkeit habe ich nach einer Aufgabe gesucht, bei der ich Menschen ein paar Stunden meiner Zeit schenken und sie dadurch unterstützen kann“, berichtet Frau Kratzer über ihren Einstieg als ehrenamtliche Sachwalterin. „Ich begleite meinen Klienten nun seit einigen Wochen und erlebe es als Bereicherung.“

In der Ausbildung für ehrenamtliche SachwalterInnen werden Themen wie der Umgang mit Menschen mit geistiger Behinderung oder psychischer Krankheit, rechtliche und medizinische Grundlagen der Sachwalterschaft sowie praktische Tätigkeiten eines Sachwalters vermittelt. Der Grundkurs dauert neun halbe Tage und bildet die Grundlage für die verantwortungsvolle Arbeit.

Fact-Box

Wir suchen ehrenamtliche MitarbeiterInnen, die sich für Menschen einsetzen und durch ihr Engagement einen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten. Mit einem Aufwand von zwei bis drei Stunden pro Woche können Sie für Betroffene eine wertvolle Stütze sein.

Wir bieten Ihnen eine ausführliche Einschulung, spezifische Weiterbildungen, Aufwandsentschädigung, fachliche Begleitung durch hauptberufliche SachwalterInnen sowie regelmäßige Reflexion im Ehrenamtlichen-Team.

zum Seitenanfang springen


Schriftgröße

zurück zu Pressemeldungen. zu Pressemeldungen 2013.


Fact-Box


ifs Sachwalterschaft Feldkirch
Johannitergasse 6
A-6800 Feldkirch

Tel.: (0)5 1755 591
Fax: (0)5 1755 9591

» E-Mail.


Wir helfen WEITER.