SEITENBEREICHE


zur ifs Homepage.
Symbolbild Spagat

ifs Pressemeldung

Röthis, den 12. August 2008

ifs Spagat - für ein Leben in Selbständigkeit

Integration von Jugendlichen mit erheblichen Behinderungen in die freie Wirtschaft


 

(ifs Pd) Die Kunden der Buchhandlung Bücherwurm in Lustenau kennen B. schon seit vielen Jahren. Er unterstützt seine Chefin beim Auspacken und Sortieren der bestellten Bücher, unternimmt gemeinsam mit einem Zivildiener Botengänge zu Bank oder Post und ist Ansprechpartner für die zahlreichen Stammkunden. Sein Arbeitsplatz ist beispielgebend für eine gelungene Integration von Menschen mit Behinderungen in die freie Wirtschaft.  

 

Teilhabe am normalen Leben

Arbeiten mit allen Rechten und Pflichten, das Beziehen eines Gehaltes sowie die Teilhabe am normalen Leben sind für Menschen mit Behinderungen ebenso wichtig wie für andere auch. Doch der Eintritt in die Arbeitswelt gestaltet sich nicht immer einfach. Besonders Jugendliche mit Behinderungen sehen sich mit zahlreichen Problemen konfrontiert. Das österreichweit einzigartige Projekt ifs Spagat verfolgt seit Jahren erfolgreich das Ziel der beruflichen Integration von Jugendlichen mit erheblichen Behinderungen, die auf den ersten Blick keinerlei Chancen auf einen Arbeitsplatz in der freien Wirtschaft haben.

 

Betriebe als wichtige Ansprechpartner

Die wichtigsten Ansprechpartner bei der Suche nach dem optimalen Arbeitsplatz sind Betriebe, ArbeitgeberInnen und MitarbeiterInnen. Bei der Einrichtung eines Arbeitsplatzes für Menschen mit Behinderung geht es nicht nur um die geeigneten Rahmenbedingungen, sondern auch um die Bereitschaft der zukünftigen MitarbeiterInnen und die persönlichen Beziehungen, die das Fundament für eine berufliche Integration schaffen. Die Arbeitsplätze der Jugendlichen sind vielfältig in ihren Anforderungen und Branchen, denn den typischen Arbeitsplatz für Jugendliche mit schwerer Behinderung gibt es nicht.

 

Aufgrund ihrer sozialen Einstellung oder aufgrund persönlicher Erfahrungen stellen immer mehr Vorarlberger Unternehmen Menschen mit Behinderungen ein und ermöglichen diesen somit den Eintritt in ein geregeltes Arbeitsleben. Doch nicht nur die Jugendlichen profitieren von ihrer Anstellung, sondern auch die Betriebe selbst. Führungskräfte und MitarbeiterInnen berichten davon, dass sich das soziale Klima in den Firmen verbessert hat und man von Menschen mit Behinderungen vieles lernen kann.

  • ifs Spagat - ein Angebot des Institut für Sozialdienste, Fachgruppe ifs Assistenz
  • Zielgruppe: jugendliche SchulabgängerInnen mit hohem Unterstützungsbedarf, die den Wunsch haben, zu leben wie andere auch.
  • Ziele: Integration in den allgemeinen Arbeitsmarkt

Interessierte Firmen können sich beim ifs Vorarlberg melden.


Schriftgröße

. zu Pressemeldungen 2008


Fact-Box

ifs Spagat
Leitung: Birgit Werle

ifs Spagat Bludenz
Klarenbrunnstr. 12
6900 Bludenz

» E-Mail.

Tel. 05552 62303


Wir helfen WEITER.