SEITENBEREICHE


zur ifs Homepage.
Bilder von der Preisverleihung der "Sozial Medienlilly" 2008 - Fotos (c) Jan Koller
Klicken zum Vergrößern

Sozial-Medienlilly 2008 in feierlichem Rahmen verliehen

Röthis, den 8. November 2008


Herausragende journalistische Arbeiten im Bereich der Sozialberichterstattung prämiert

Zum zweiten Mal haben die großen Sozialeinrichtungen des Landes zwei Journalisten für ihre Arbeit im Bereich der Sozialberichterstattung mit der Vorarlberger Sozial-Medienlilly geehrt. In diesem Jahr ging der Preis, der jeweils im Bereich Print und Radio/Fernsehen vergeben wird, an die Journalisten Martina Kuster und Franz Josef Köb. Die Auswahl der Preisträger übernahm eine anerkannte österreichische Fachjury.

Die Vorarlberger Sozialeinrichtungen (aks, aha, Caritas, Lebenshilfe, ifs Vorarlberg, SOS-Kinderdorf, Vorarlberger Familienverband und Vorarlberger Kinderdorf) haben sich heuer in Zusammenarbeit mit dem Vorarlberger Presseclub erneut dazu entschlossen, an zwei Vorarlberger Journalisten die Sozial-Medienlilly zu verleihen. Ziel dieser Preisverleihung ist es, herausragende journalistische Arbeiten im Bereich der Sozialberichterstattung zu prämieren.


Verantwortungsvolle Arbeit

Eine Sozial-Medienlilly ging an die Journalistin Martina Kuster von der Neuen Vorarlberger Tageszeitung für ihren Beitrag „Ih mag’s Schaffa gern!“ – ein Artikel über das Arbeitsleben von Menschen mit einer schweren Behinderung, die im Rahmen des Projektes „ifs Spagat“ ihren Platz in der Privatwirtschaft finden. 

Eine andere Sozial-Medienlilly ging an Franz Josef Köb, der im Land als Wissenschaftsredakteur beim Österreichischen Rundfunk (ORF) tätig ist. Köb wurde für sein Gesamtschaffen geehrt. Seit vielen Jahren widmet sich Köb im Rahmen der Vortragsreihe „Fragen unseres Daseins“ und  der Wissenschaftssendung „Focus“ sozialen Themen.

„Beide haben sehr großes Einfühlungsvermögen bei  ihrer journalistischen Tätigkeit bewiesen“, sagte Sausgruber, der gleichzeitig appellierte, den verantwortungsbewussten Weg fortzusetzen.

Die ersten beiden Journalisten, die im Jahr 2006 mit der Vorarlberger Sozial-Medienlilly ausgezeichnet wurden, waren die Redakteure Günther Platter (ORF Vorarlberg) und Thomas Matt ("VN" – Vorarlberger Nachrichten).


Schriftgröße

. zu Pressemeldungen 2008.



Wir helfen WEITER.