SEITENBEREICHE


zur ifs Homepage.
LR Dr. Greti Schmid

Vorarlberger Finanzführerschein auf Erfolgskurs

Röthis, den 21. Dezember 2009

Schon mehr als 3.000 Kinder und Jugendliche sind "fit fürs Geld"

"Der Vorarlberger Finanzführerschein ist zu einem Markenzeichen für vernünftigen und verantwortungsbewussten Umgang mit Geld geworden", sagt Landesrätin Greti Schmid in einer Zwischenbilanz nach beinahe vier Jahren Projektarbeit. Der Finanzführerschein ist mittlerweile in Schulen, vielen Lehrbetrieben, Einrichtungen des AMS und in der Jugendarbeit des Landes bestens bekannt und immer mehr Kinder und Jugendliche in Vorarlberg sind "Fit fürs Geld". Im Mai 2009 hat Schmid bereits den 3.000. Finanzführerschein überreicht, im kommenden Jahr wird das Erreichen der 4.000er-Marke erwartet.

"Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es wichtig, den Kindern und Jugendlichen in finanziellen Dingen ein gutes Rüstzeug in Form von Wissen mitzugeben", so Schmid. Umso erfreulicher sei es, dass sich das österreichweit nach wie vor einzigartige Angebot des Vorarlberger Finanzführerscheins  auch in der derzeitigen Situation weiter auf Erfolgskurs befindet.

Im Rahmen des Projektes werden Kinder und Jugendliche in drei Stufen jeweils altersgerecht über die Risiken und Gefahren des unbedachten Umganges mit Geld informiert. So gibt es einen Finanzführerschein für die Elf- und Zwölfjährigen, darauf aufbauend einen weiteren für 14- und 15-Jährige sowie schließlich ein entsprechendes Angebot für 16- bis 18-Jährige.


In den ersten drei Jahren wurden 722 Workshops an 114 Institutionen durchgeführt - mit insgesamt mehr als 7.800 Jugendlichen. Bei den Veranstaltungen geht es nicht darum, mit erhobenem Zeigefinger vorzutragen, sondern vielmehr ist es wichtig, dass die Meinungen und Ansichten der jungen Menschen zu den Themen Konsum, Handy, Auto, Wohnen und Freizeit in die gemeinsame Arbeit einfließen und besprochen werden, erläutert Peter Kopf von der ifs Schuldenberatung, die mit der Koordination des Vorarlberger Finanzführerscheins beauftragt ist.


Dass der Vorarlberger Finanzführerschein ein derart großer Erfolg wurde, ist laut Landesrätin Schmid vor allem der guten Zusammenarbeit von wichtigen Vorarlberger Partnern zu verdanken. Das Land Vorarlberg stellt im kommenden Jahr 85.800 Euro für das Projekt zur Verfügung. Darüber hinaus wird diese Initiative finanziell auch vom Arbeitsmarktservice Vorarlberg, der Arbeiterkammer Vorarlberg, der Wirtschaftskammer Vorarlberg sowie den vier Vorarlberger Banken Hypo, Raiffeisen, Sparkasse und Volksbank getragen.

 

 


Schriftgröße

. zu Pressemeldungen 2009.


Fact-Box

ifs Beratungsstellen
in allen Städten Vorarlbergs und in Egg.

Anonyme Internetberatung
Internetberatung.
(auch in türkischer Sprache).

Info-Telefon: 05572/21331

Wir helfen WEITER.