Skip to Main Content Skip to footer site mapSkip to search
  • Schrift verkleinern
  • Schrift Standard
  • Schrift vergrössern
  • Kontrast erhöhen
  • Inhalte vorlesen
  • Menschengerechtes Bauen

ifs Menschengerechtes Bauen

Das ifs Menschengerechte Bauen setzt sich für mehr Barrierefreiheit und somit mehr Wohnkomfort im privaten Wohnbaubereich ein. Wir unterstützen Menschen, die aus persönlichen Gründen wie Beeinträchtigung, Alter, Krankheit oder Unfall gezwungen sind, ihre Wohnsituation den veränderten Bedürfnissen anzupassen.

Unser Angebot

Wir bieten kostenfreie Beratung vor Ort. Diese beinhaltet Informationen zu

  • grundsätzlichen Bestimmungen im Bereich Umbau.
  • allgemeinen Normen und Voraussetzungen, um finanzielle Förderungen zu erhalten.
  • Hilfsmitteln, baulichen Verbesserungsmöglichkeiten und Gefahrenquellen.

Zudem vermitteln wir an spezielle Fachdienste, wie z. B. psychosoziale Hilfsangebote, Pflegedienste etc.

Grundregeln der Barrierefreiheit

Es kann immer wieder zu lebenslaufbedingten Anpassungen von Wohnraumbedürfnissen kommen. Deshalb ist es wichtig, möglichst flexible Raumkonzepte zu entwickeln, die sich bei Bedarf den Menschen anpassen und nicht umgekehrt. Für ein intelligentes und vorausschauendes Planen und Bauen sind drei wichtige Grundregeln der Barrierefreiheit zu berücksichtigen:

  • Der Zugang zum Wohnobjekt ist stufenlos und schwellenfrei.
  • Türen und Durchgänge weisen eine Durchgangsbreite von mindestens 80 cm auf.
  • Auf der Wohnebene muss eine kombinierte Nasszelle (WC und Dusche oder Bad) mit einem Wendekreis von 1,5 m gegeben sein.

Kontakt

Menschengerechtes Bauen

Franz-Michael-Felder-Straße 6

6845 Hohenems

Leitung

Dipl.-Soz-Päd. Werner Kündig