Unsere Webseite verwendet Cookies ausschließlich zu statistischen Zwecken. Damit wird es uns möglich, unser psychosoziales Hilfs- und Unterstützungs­angebot stetig zu verbessern. Durch Ihre Zustimmung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Skip to Main Content Skip to footer site mapSkip to search
  • Schrift verkleinern
  • Schrift Standard
  • Schrift vergrössern
  • Kontrast erhöhen
  • Inhalte vorlesen
  • Kindheit, Jugend und Gesellschaft

Internationales Symposium Kindheit, Jugend und Gesellschaft X

Diese Veranstaltung wurde aufgrund der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus abgesagt.

 

Brain on Speed – in Vielfalt neue Gleichgewichte schaffen. Von 22. bis 24. April 2020 ist das Festspielhaus Bregenz Schauplatz des Internationalen Symposiums "Kindheit, Jugend und Gesellschaft X".

Wie wollen wir Menschen auf diesem Planeten leben?

Diese Frage stellen junge Menschen in zunehmend skeptischem Ton. Sie verlangen keine philosophischen, vielmehr lebens- und überlebenspraktische Antworten – und treffen in ihren Anliegen durchaus auf Resonanz bei VertreterInnen der erwachsenen Generationen.

Ein Schwerpunkt des Programms liegt darauf, neue Formen von Gemeinschaft mit jungen Menschen zu bilden und sie in ihrer mentalen Gesundheit zu stärken. Lösungen für die großen Umwälzungen unserer Zeit entscheiden sich in Wechselwirkung zu den Fragen: Wie ausgewogen lässt sich unser Innenleben als Einzelne gestalten? Wie resilient können wir uns unter hohen Belastungen verhalten? Und gelingt es uns darauf aufbauend, in Gefügen von wachsender Größe zu kooperieren? 

Die Entwicklung unserer Fähigkeit, auch in herausfordernden Lebenslagen umsichtig zu sein, wird zum Schlüssel für ein friedliches Zusammenleben. Im Programm werden Erkenntnisse aus verschiedenen Disziplinen und gangbare Wege der Umsetzung vorgestellt.

Das Symposium soll dazu beitragen, neue Alltagsroutinen im sozialen Nahraum mit ihren sozialen und ökologischen Auswirkungen, vor Ort und weltweit, zu unterstützen. Denn es gibt sie: Die sehr konstruktiven, ermutigenden Beispiele des gemeinsamen Wegs.

Exzellente Vortragende

Man darf sich auf folgende ReferentInnen freuen: Andreas Beelmann, Ulrich Brand, Doris Bühler-Niederberger, Maria Teresa Diez Grieser, Malte Elson, Paulus Hochgatterer, Klaus Hurrelmann, Reiner Klingholz, Isabelle Mansuy, Jean Paul, Astrid Pennerstorfer, Manfred Pretis, Kathrin Sevecke, Barbara Bagic-Moser, Ibrahim Ismail, Rahel Jankowski, Marlena Koppendorfer, Monika Lengauer, Gerhard Medicus, Melinda A. Meyer DeMott, Christian Posch, Martin Strele, Günther Walch und Hannes Waldner. Hier finden Sie detaillierte Informationen zu den ReferentInnen.

Das Netzwerk Welt der Kinder

Das Netzwerk Welt der Kinder wird mitgetragen von folgenden Organisationen: aks Gesundheit gmbh, Caritas Vorarlberg, Institut für Sozialdienste, pro mente Vorarlberg GmbH, Stiftung Jupident, SOS-Kinderdorf, Vorarlberger Kinderdorf, Welt der Kinder. In Zusammenarbeit mit der Liga für Kinder- und Jugendgesundheit Österreich, Netzwerk Kinderrechte Österreich und Vorarlberger Landesverband für Psychotherapie. Finanziell unterstützt wird Welt der Kinder durch das Land Vorarlberg, den Vorarlberger Sozialfonds, den Fonds Gesundes Österreich und mitweitblick.org. 

Das Symposium wird von den Berufsvertretungen der ÄrztInnen, PsychotherapeutInnen und PsychologInnen als Fortbildung anerkannt: ÄrztInnen 20 DFP / PsychotherapeutInnen 25 AE / PsychologInnen 18 E

Online-Anmeldung

Hier geht es zur Online-Anmeldung.