Unsere Webseite verwendet Cookies ausschließlich zu statistischen Zwecken. Damit wird es uns möglich, unser psychosoziales Hilfs- und Unterstützungs­angebot stetig zu verbessern. Durch Ihre Zustimmung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Skip to Main Content Skip to footer site mapSkip to search
  • Schrift verkleinern
  • Schrift Standard
  • Schrift vergrössern
  • Kontrast erhöhen
  • Inhalte vorlesen
  • Stellenangebot Intensivbetreute Wohngemeinschaft Normal Lesen

Offene Stellen

In der familienähnlich geführten Wohngemeinschaft, die das ifs im Auftrag der Kinder- und Jugendhilfe umsetzt, werden Kinder und Jugendliche, die einen besonderen Betreuungsbedarf aufweisen, begleitet. Ab August 2022 sucht das Institut für Sozialdienste für diese intensivbetreute Wohngemeinschaft eine:n

(Sozial-)Pädagog:in / Sozialarbeiter:in / Psycholog:in

im Ausmaß von rund 30 Wochenstunden.

Aufgaben

  • Prozess- und ressourcenorientierte Gruppen- und Einzelfallarbeit mit Kindern / Jugendlichen zwischen 13 und 17 Jahren
  • Kognitive und emotionale Entwicklungsförderung
  • Interventionen in Konflikt- und Krisensituationen
  • Betreuung in den Bereichen Wohnen, Freizeit und Tagesstruktur
  • Durchführung alltagspraktischer Tätigkeiten mit den Kindern/Jugendlichen und für die Kinder / Jugendlichen
  • Gestaltung von freizeitpädagogischen Aktivitäten
  • Kooperation / Vernetzung mit internen Bereichen und externen Systempartner:innen

Anforderungen

  • Abgeschlossene psychosoziale Ausbildung ([Sozial-]Pädagogik, Sozialarbeit, Psychologie oder vergleichbare, spezifische Ausbildungen)
  • Reife, belastbare und ausdauernde Persönlichkeit – hohe Reflexionsfähigkeit
  • Einfühlungsvermögen, Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit
  • Pädagogisches Know-how / praktisches Geschick für das Anleiten von Kindern / Jugendlichen im Wohngemeinschaftsalltag
  • Zusatzausbildungen und / oder Berufserfahrung aus dem sozialpsychiatrischen Bereich von Vorteil
  • Erfahrung in der Arbeit mit traumatisierten Kindern von Vorteil
  • Bereitschaft zu unregelmäßigen Dienstzeiten (mit Nacht- und Wochenenddiensten)

Unser Angebot

  • Anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit in einem multiprofessionellen Team
  • Stabiles, wertschätzendes und offenes Team
  • Supervision, Fort- und Weiterbildung
  • Jahresarbeitszeit
  • Monatliches Mindestbruttogehalt laut Kollektivvertrag des Vorarlberger Sozial- und Gesundheitswesens, Gehaltsgruppe 7, 1. Dienstjahr: € 3.045,00 bei 40 Wochenstunden

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an

Institut für Sozialdienste
Mirjam Schatzmann
E-Mail