Unsere Webseite verwendet Cookies ausschließlich zu statistischen Zwecken. Damit wird es uns möglich, unser psychosoziales Hilfs- und Unterstützungs­angebot stetig zu verbessern. Durch Ihre Zustimmung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Skip to Main Content Skip to footer site mapSkip to search
  • Schrift verkleinern
  • Schrift Standard
  • Schrift vergrössern
  • Kontrast erhöhen
  • Inhalte vorlesen
  • Integrative Arbeitsstruktur

ifs Integrative Arbeitsstruktur

Die ifs Integrative Arbeitsstruktur unterstützt Menschen
mit schwerer und mehrfacher Beeinträchtigung.
Eine mehrfache Beeinträchtigung ist eine schwere
geistige und körperliche Beeinträchtigung.
Sie müssen eine Beeinträchtigung haben,
die schon von Geburt an besteht.
Oder sie haben die Beeinträchtigung im Kleinkind-Alter bekommen.
Diese Menschen brauchen Unterstützung
für die Teilnahme am Arbeits-Alltag.
Sie brauchen eine Beschäftigung für jeden Tag
und für die ganze Woche.
Die Vorstellungen und Ziele dieser Personen sind wichtig.
Wir unterstützen Betroffene gemeinsam
mit ihrem persönlichen Umfeld.
Im Mittelpunkt stehen Selbständigkeit
und das Miteinander in der Gesellschaft.

Mit jeder Person gemeinsam gestalten wir
eine passende Struktur für die Woche.

  • Wir machen uns gemeinsam Gedanken über die Zukunft.
    Das nennen wir die Persönliche Zukunftsplanung.

  • Gemeinsam gestalten wir einen Unterstützungs-Kreis.
    Die betroffene Person lädt alle Menschen dazu ein,
    die ihr wichtig sind.

  • Die Menschen im Unterstützungs-Kreis
    suchen nach Schnupper-Möglichkeiten
    in verschiedenen Betrieben.
    Das bedeutet, dass man
    in verschiedene Betriebe gehen kann,
    und dort die Arbeit kennenlernen kann.

  • Wir schauen, wie viel Unterstützung die Person braucht.
    Wir nennen das den Begleit-Bedarf.

  • Wir erstellen gemeinsam einen Wochenplan.
    Zum Beispiel steht dann im Wochenplan,
    wann die Person in welche Firma geht.

  • Diese Struktur wird immer wieder angepasst und weiterentwickelt.
    So wie die Person es gerade braucht.

Damit die Woche gut gelingt,
bekommt die Person dabei Hilfe und Unterstützung.
Sie bekommt diese Hilfe durch
Personen-Begleiterinnen und Personen-Begleiter.
Diese begleiten die Person vom Wohnort
zum Arbeitsort und zurück.
Sie unterstützten sie beim Erlernen von Tätigkeiten im Betrieb.
Die Person soll möglichst selbständig arbeiten können.
Die Personen-Begleiterinnen und Personen-Begleiter
helfen beim Kontakt zu den anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
Sie helfen bei allen Problemen.

Die ifs integrative Arbeitsstruktur
können nur Menschen in Anspruch nehmen,
die das letzte und vorletzte Schuljahr besuchen.
Oder Menschen, die nicht in einer Werkstätte sein möchten.

Kontakt

Integrative Arbeitsstruktur